Die Nachwuchsbasketballbundesliga- sowie die Jugendbasketballbundesliga-Mannschaft der MBA haben am Wochenende Testspiele im Vorlauf auf die kommende Spielzeit 2019/20 bestritten. Das NBBL-Team musste sich dabei zu Hause den Crailsheim Merlins mit 61:75 geschlagen geben. Auch die JBBL-Jungs erfuhren beim Oberligisten USV Halle 2 eine 44:67 Niederlage. Währenddessen machten die BSW Sixers mit einem deutlichen 93:74 Heimsieg über die Itzehoe Eagles den Saisonauftakt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB perfekt.

Die NBBL-Youngsters von Head Coach Chris Schreiber hatten sich vorgenommen die Leistungen aus dem vergangenen Wochenende auch in die Partie gegen Crailsheim zu tragen. Doch ein schwaches drittes Viertel kostete den Sieg. Dabei gestalteten sich die restlichen Spielabschnitte ausgeglichen und auf Augenhöhe. „Es war für uns ein guter, physischer Test. Wir nehmen aus der Partie mit, dass wir in der Mannverteidigung sowie der Team-Defense noch hart arbeiten müssen. Auch offensiv können wir noch mehr Tempo an den Tag legen. Wir sind auf einem guten Weg“, erklärt Schreiber nach dem Test.

Das JBBL-Team der MBA stellte sich am Sonntag erneut dem Oberligisten USV Halle 2. Noch eine Woche zuvor gingen die Nachwuchs-Basketballer als Sieger vom Parkett. Schon zur Halbzeit lagen die Gastgeber jedoch deutlich mit 38:19 vorn und bewiesen mehr Biss. Nach der Pause sollte es bergauf gehen für die Weißenfelser, doch der Rückstand war bereits zu groß. „Wir haben heute keine kämpferische Leistung gezeigt. Das hatte nichts mit unserem Fitnesslevel zu tun, sondern mit der Einstellung. Verdienterweise ging der Sieg an Halle. Wir müssen das jetzt als Team in den Griff bekommen und nächste Woche gegen Nürnberg besser machen“, resümiert Cheftrainer Marcus Brambora.

Der Kooperationspartner des SYNTAINICS MBC ist erfolgreich in die neue Spielzeit 2019/20 gestartet. Bereits zu Beginn waren die Sixers hellwach und übernahmen in den ersten Minuten das Spiel. Kurz vor der Halbzeitpause kämpften sich die Eagles zum Pausenstand von 38:31 heran. Ein starkes drittes Viertel der Gastgeber sollte dann den Grundstein für den Auftaktsieg legen. Zwar kamen die Norddeutschen noch einmal bis auf 11 Punkte heran, mussten sich jedoch letztendlich starken Hausherren verdient geschlagen geben. „Wir sind sehr froh das erste Heimspiel deutlich gewonnen zu haben. Das war so nicht unbedingt zu erwarten. Zufrieden bin ich vor allen Dingen mit dem Zusammenspiel der Jungs, wofür 26 gespielte Assists sprechen. Nun gilt unser voller Fokus der Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Iserlohn am kommenden Samstag“, gibt sich Sixers-Head Coach Sebastian Ludwig positiv.

Weiterhin setzte sich die Oberliga-Truppe des SSV Einheit Weißenfels auswärts beim BBC Halle mit 74:69 durch, während auch die Landesliga-Mannschaft beim BBC Halle 2 einen deutlichen 83:58 Erfolg feiern konnte. In der Mitteldeutschen Liga U14 biss sich die Weißenfelser Jugend auswärts in Erfurt mit 76:57 durch. Der Saisonauftakt für die U12 des MBC e.V. begann in Dresden mit einem Sieg und einer Niederlage. Zunächst dominierten die Nachwuchswölfe mit 108:57 gegen Erfurt, um dann im Anschluss eine 62:78 Niederlage gegen die Dresden Titans einzustecken.

 

PM: MBC