Am Wochenende kommt es am Sonntag, den 09. Februar, in der Stadthalle Weißenfels zum Doppelpack im Nachwuchsbasketball. Die U19-Auswahl der Saale-Städter startet offiziell um 15:30 Uhr gegen die Baskets Juniors Oldenburg in die erste Partie der Abstiegsrunde, während die JBBL-Jungs um 12:30 Uhr einen Sieg gegen Berlin Tiger Kreuzberg einfahren müssen. Für den Kooperationspartner des SYNTAINICS MBC steht bereits am Samstag, den 08. Februar, um 19:30 Uhr ein Auswärtsspiel bei den EN Baskets Schwelm auf dem Plan.

Der Weg in die Abstiegsrunde war für das NBBL-Team aus Weißenfels vor dem letzten Spieltag der Hauptrunde bereits unvermeidbar. Umso besser, dass die Schützlinge von Cheftrainer Chris Schreiber die NINERS ACADEMY CHEMNITZ schlugen und sich somit in eine günstige Ausgangslage für die nächste Runde gebracht haben. Das Ziel in der Abstiegsrunde ist klar formuliert. Die MBA-Jungs müssen unter die ersten sechs von acht kommen, um den Klassenerhalt zu sichern. Ein Heimsieg zum Auftakt käme den Mitteldeutschen hierfür genau recht. „Oldenburg ist besser als es die Tabelle erahnen lässt. Wichtige Leistungsträger standen ihnen in den Hauptrundenspielen nicht zur Verfügung. Auch wir haben Personalsorgen für Sonntag. Wir können uns auf einen offenen Schlagabtausch einstellen. Natürlich wollen wir als Sieger vom Parkett gehen“, gibt Coach Schreiber die Marschrichtung vor.

Drei Spieltage verleiben den Mitteldeutschen U16-Junioren noch, um die Playoffs zu erreichen. Dafür müssen alle Partien gewonnen werden. Mit Berlin Tiger, der SG Bernau-Berlin-Nord und den Göttingen Youngsters steht den Nachwuchswölfen ein schwieriger, jedoch machbarer Fahrplan bevor. Los geht es am Sonntag mit den „Tigern“. Im Hinspiel trennte die Weißenfelser bei der 56:62 Niederlage nicht viel vom Erfolg, auch in der Tabelle steht man lediglich zwei Punkte hinter den Hauptstädtern. Die Zeichen für ein spannendes Duell stehen gut, denn beide Mannschaften wollen den Klassenerhalt, der mit dem Erreichen der ersten beiden Tabellenränge einher geht. „Kreuzberg ist ein direkter Konkurrent um Platz zwei. Wir müssen dieses Spiel gewinnen, vor allem auch, um uns Selbstvertrauen für den Tabellenführer zu holen. Wir haben jetzt zu Hause die Chance auf Revanche und müssen die Tiger mit mindestens sieben Punkten Differenz schlagen“, erklärt JBBL-Head Coach Marcus Brambora die Lage.

Die BSW Sixers sind nach der knappen Heimniederlage am letzten Spieltag auf den fünften Platz der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gerutscht. Fünf Mannschaften, vom Rang vier bis acht, stehen punktgleich dar. Es kann also noch viel passieren in den verbleibenden vier Spieltagen der regulären Saison. Die Playoffs sind für die Sixers ein realistisches Ziel, jedoch steht am Samstag mit den Baskets Schwelm ein starker Gegner auf dem Parkett. Die Westfalen waren zuletzt mit Niederlagen gegen Dresden und Bernau zwar ins Wanken geraten, halten ihre Position als Spitzenreiterverfolger nicht umsonst inne.

Des Weiteren kommt es am Samstag um 13:00 Uhr in der Turnhalle am Schloßgarten zum Landesliga-Duell zwischen dem SSV Einheit 2 und den Baskets Wolmirstedt 2. Im Anschluss trifft das Oberligateam des SSV Einheit um 15:30 Uhr in gleicher Austragungsstätte als Tabellenzweiter auf den Vierten, Justabs Halle.

 

PM: SYNTAINICS MBC