Mit zwei Siegen in der JBBL-Relegation hatte die männliche U16 des SC Rist den Dezember abgeschlossen, doch derart ging es nach dem Jahreswechsel nicht weiter. Die Rister unterlagen beim UBC Münster mit 56:86, rutschten auf den vierten Platz, während die Westfalen jetzt Tabellendritter sind.
Thore Dilschmann, bester Wedeler Korbschütze und im bisherigen Saisonverlauf bereits mit drei Spielen mit mehr als 30 Punkten, musste krankheitsbedingt auf die Fahrt nach Münster verzichten. „Das ist natürlich unser wichtigster Spieler. Und andere Leistungsträger waren über die Weihnachtsfeiertage krank“, sagte Trainer Gregor Prehsl. Zu Beginn deutete wenig daraufhin, dass die Rister geschwächt antraten. Ein 11:0-Lauf zeugte von einem gelungenen Auftakt. Nach zehn Spielminuten führten die Prehsl-Schützlinge mit 21:16, bauten in der Folge jedoch ab. „Am Ende war dann leider die Luft raus“, so der Wedeler Trainer.
Unter anderem an der Körpersprache habe er gemerkt, dass „nicht die Energie da war, wie ich sie vor den Ferien noch gekannt habe“, sagte Prehsl. Die Wedeler Stärken wie die gute Verteidigung und schnelle Angriffe waren nach der Halbzeit kaum noch zu erkennen, 35 Ballverluste machten den Ristern ebenfalls kräftig zu schaffen.
„Natürlich ist das jetzt nicht vorteilhaft“, so Prehsl über die Niederlage beim Tabellennachbarn Münster, der wie der SC Rist um einen der ersten beiden Plätze kämpft, die zur Playoff-Teilnahme berechtigten. Doch der Trainer betonte im nächsten Atemzug: „Dass wir jetzt mal verloren haben, ist kein Beinbruch. Die Chancen stehen immer noch ganz gut. Man merkt halt, dass jeder jeden schlagen kann, vor allem in der oberen Tabellenhälfte. Wir müssen natürlich auch aufpassen, dass wir nicht auch gegen Gegner der unteren Tabellenhälfte Punkte liegenlassen.“ Am kommenden Freitag (14. Januar) etwa, wenn man um 18:00 Uhr bei den Sharks Hamburg in Seevetal zu Gast ist.

SC Rist (Punkte): Weber (23), Krügel, Levold, Storjohann (je 6), Bottler (4), Engelke, Willebrand (je 3), Falkenberg, Lome (je 2), Krödel.

 

PM: SC Rist Wedel