Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Vechta: Top-Talent van Slooten bleibt bei RASTA

Dass die Nachwuchsarbeit bei RASTA Vechta nicht nur groß geschrieben sondern auch erfolgreich gestaltet wird, hat sich rumgesprochen in Basketball-Deutschland. Und so freut sich der easyCredit Basketball Bundesliga-Aufsteiger auch sehr, dass mit dem 16 Jahre jungen Junioren-Nationalspieler Luc van Slooten ein Top-Talent an der Pariser Straße bleibt.

RASTA Vechta vertraut mit der Weiterverpflichtung des Teenagers auf das Talent Luc van Slootens und setzt damit auch ein weiteres Zeichen in Sachen Kontinuität. Der U16-Nationalspieler ist bereits der sechste Akteur im Kader von Head Coach Pedro Calles, der mit RASTA in der letzten Saison die Meisterschaft in der 2. Basketball-Bundesliga ProA gewonnen hat und jetzt mit in die easyCredit Basketball Bundesliga geht. „Luc ist noch sehr jung, daher ist es ganz wichtig, dass er sich in einem sich kümmernden Umfeld aus Eltern, Trainern, Mitspielern und Klub entwickeln kann. Das wollen wir bei RASTA bieten und wir dürfen hoffen, dass er sein Talent weiter zur Geltung bringt und sich im Seniorenbereich entwickelt“, so RASTAs Head Coach Pedro Calles.

 

Luc van Slooten hatte in der letzten Saison bereits 17 Spiele mit im Schnitt pro Partie 8:49 Minuten Einsatzzeit bestritten – plus Einsätze für die YOUNG RASTA DRAGONS in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19). In der NBBL kam van Slooten bis ins Finale, machte 17 Spiele mit 8,1 Punkten plus je 2,8 Rebounds und Assists. In der Saison 2016-17 hatte der in Quakenbrück aufgewachsene van Slooten bereits in der Jugend Basketball Bundesliga (U16) für Furore gesorgt.

Auf dem Weg der YOUNG RASTA DRAGONS ins TOP4 2017 hatte der 2,03 Meter große Forward in 19 Partien 24,0 Punkte und 8,3 Rebounds plus 2,5 Assists aufgelegt, wurde zum Rookie des Jahres und sogar zum MVP gewählt. „Dass er sein ganzes Potential eines Tages im Seniorenbereich ausschöpfen kann, ist eine unserer Aufgaben  – wir wollen diesen Rohdiamanten weiter schleifen und sein Talent fördern. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm und denke, dass er sich so wie im letzten Jahr auch im neuen Team gleich sehr gut aufgehoben wissen wird“, erklärt Calles.

RASTA Vechta – Kader 2018/2019

Spieler: T.J. Bray (USA, 26), Chris Carter (USA, 26), Robin Christen (D, 27), Max Di Leo (D, 25), Philipp Herkenhoff (D, 19), Seth Hinrichs (USA, 25), Michael Kessens (D, 27), Luc van Slooten (D, 16), Josh Young (USA, 30). Trainer: Pedro Calles (ESP, 34). Co-Trainer: Miguel Zapata (ESP, 38). Athletik-Trainer: Frederik Kramp (D, 27).

 

PM: SC RASTA Vechta

BU: Luc van Slooten zwischen seinen Eltern André und Birgit van Slooten mit Werner Themann (Klubmanager RASTA Vechta).

Foto: SC RASTA Vechta

03.08.2018|
Advertisements
×