Am Sonntag startete die U16 der YOUNG RASTA DRAGONS in die Summer League der Jugend Basketball Bundesliga. Das Team von Head Coach Hanno Stein traf nach mehr als einem halben Jahr ohne Spielpraxis in Oldenburg auf die Baskets Juniors (46:117). Vier Spiele insgesamt stehen auf dem Programm, für die YOUNG RASTA DRAGONS in erster Linie mit Testspiel-Charakter.

Vier Spiele binnen 15 Tagen hatten die YOUNG RASTA DRAGONS ab Mitte Oktober absolviert – und alle gewonnen. Doch von diesem Rhythmus sind die Schützlinge von Hanno Stein wohl meilenweit entfernt, wenn sie am Wochenende endlich wieder in den Wettkampf zurückkehren. Denn nicht nur die fast achtmonatige Wettkampfpause sondern auch die Veränderungen im Kader dürften Spuren hinterlassen haben.

Hanno Stein nämlich wird in der Summe League keine Spieler des Jahrgangs 2005 mehr einsetzen, der Head Coach sieht die Zeit als Try-Out-Phase seines aktuell 21 Spieler umfassenden Kaders: „Wir haben hier eine sehr spannende Truppe, die in den ersten Trainingswochen einen sehr, sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Es ist ein Team, dass sich definitiv wieder über Geschlossenheit, eine tolle Arbeitsmoral und Intensität definiert.“

Wie intensiv die Spiele in der Summer League dann wirklich seien werden, bleibt abzuwarten. Derweil aber ist die Vorfreude auf die Spiele riesig, wie Stein betont: „Das ist nach der so langen Pause eine unfassbar große Sache für uns, eine große Chance, wieder Spielpraxis zu sammeln. Darauf brennen wir, nachdem wir jetzt schon knapp drei Wochen wieder im Trainingsbetrieb sind.“

Mit welchen Ambitionen die Oldenburger in die aufgrund der Corona-Pandemie geschaffene Summer League gehen, ist für Hanno Stein zweitrangig – genauso wie das Ergebnis: „Als Leistungssportler will man natürlich gewinnen. Aber das Ergebnis hat für mich keine Priorität. Mir geht es darum, Erkenntnisse zu sammeln und endlich mal wieder einen Realitätscheck zu bekommen. Denn neben den ganzen positiven Eindrücken hat man in den letzen Wochen schon ganz klar gesehen, dass durch die trainingsfreie Zeit schon einiges kaputt gegangen ist. Da sind einige Defizite, die wir jetzt aufarbeiten müssen. Niemand hat da Schuld dran. Aber wenn man fast ein Jahr kein Basketball in der gewohnten Art und Weise spielen und trainieren kann, passiert  das eben.“

Am Wochenende fanden in der ganzen Republik die ersten Spiele der von der NBBL gGmbH organisierten Sommerliga statt. Es gehen insgesamt 35 NBBL- und 47 JBBL-Mannschaften, unterteilt in sieben regionale Gruppen, auf Korbjagd. „Der Fokus der Summer League liegt generell darauf, wieder in den Spielrhythmus zu finden. Es werden Freundschaftsspiele ausgetragen, ohne einen Gesamtsieger zu küren“, erläutert Ligamanager Sören Greßmann die Intention des Wettbewerbs. Absolviert worden sind in der Nord-Gruppe der Summer League bereits zwei Spiele. Am Sonntag unterlagen die Sharks Hamburg mit 55:121 gehen die Rostock Seawolves Juniors und auch der SC Rist Wedel musste mit dem 79:89 gegen die Eisbären Bremerhaven eine Heimniederlage einstecken. Von diesen vier Teams treten nur die Rostocker gegen die YOUNG RASTA DRAGONS an.

JBBL – Summer League 2021 – Gruppe Nord

2. Juli (Fr.) – 18 Uhr (RASTA Dome):

YOUNG RASTA DRAGONS vs. Rostock Seawolves Juniors

4. Juli (So.) – 14 Uhr (RASTA Gym):

YOUNG RASTA DRAGONS vs. Basketball Löwen Braunschweig

11. Juli (So.) – 14 Uhr (RASTA Gym):

YOUNG RASTA DRAGONS vs. Sartorius Youngsters

 

JBBL – YOUNG RASTA DRAGONS – Kader Summer League 2021

Johannes Hellmann (14 Jahre, SC RASTA Vechta), Dave Hölscher (15, RASTA), Emil Thamm (14, BBC Osnabrück), Felix Christiansen (14, RASTA), Max Hagensieker (14, RASTA), Michel Schillmöller (14, RASTA), Noah Ostermann (15, TSV Quakenbrück), Piet Sternberg (15, RASTA), Henry List (14, RASTA), Aaron Rehberger (13, RASTA), Henning Rosemeyer (14, RASTA), Paul Pickart (14, RASTA), Carlo Ewest (12, RASTA), Karl Heinz Kleine-Holthaus (14, RASTA), Moritz Grüß (12, TSV Quakenbrück), Jakob Wehry (14, RASTA), Aurelius Krätzig (14, BBC Osnabrück), Alen Blakaj (14, RASTA), Leonard Timme (13, RASTA), Epke Kruthaup (12, Fortuna Logabirum) und Elias Wehry (13, RASTA).

 

PM: SC RASTA Vechta