RASTA Vechta hat mit Marius Graf nun den nächsten A-Trainer in seinen Reihen. Der 28-jährige absolvierte jetzt die Prüfungen dazu – gemeinsam mit dem 131-maligen deutschen Nationalspieler Steffen Hamann (38). Bei RASTA trainiert Graf das Farmteam in der 1. Regionalliga Nord und ist zugleich Co-Trainer der YOUNG RASTA DRAGONS in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19).

Bei teils tropischen Temperaturen im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg fanden die Prüfungen des Deutschen Basketball Bundes für die A-Trainer und der B-Trainer*innen statt. Mittendrin: Der gebürtige Dortmunder Marius Graf, der seit dem Sommer 2018 in Vechta aktiv ist.

Offense, Defense, organisatorische wie sportspezifische Themen – in Heidelberg kam alles auf den Prüfstand. Bereits zuvor hatten Graf, Hamann und Co. einen einwöchigen Lehrgang absolviert. Und der hatte es ebenso in sich. Denn mit den easyCredit BBL-Trainern John Patrick und Denis Wucherer sowie Björn Harmsen (ehemals Science City Jena) standen Meister ihres Faches als Referenten zur Stelle.

Vom letzten Donnerstag bis Montag musste RASTAs Farmteam-Headcoach nun allen Anforderungen der A-Lizenz gerecht werden und schaffte dies auch. Nach der C-Lizenz 2011, der B-Lizenz 2013, erhält Marius Graf nun auch die zweithöchste Trainer-Lizenz. Anschließen an die A-Lizenz kann sich noch die Diplom-Trainer-Ausbildung an der Trainerakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes in Köln.

Insgesamt beschäftigt RASTA aktuell 22 haupt- und ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer, die mit 30 Senioren- und Nachwuchsteam unterwegs sind. Marius Graf greift mit RASTA Vechtas Farmteam am 29. September in die Saison 2019-20 in der 1. Regionalliga Nord ein. Mit den YOUNG RASTA DRAGONS steht das erste NBBL-Spiel mit dem neuen Heacdoach Patrick Flomo am 13. Oktober in Quakenbrück gegen die Hamburg Towers auf dem Programm.

 

PM: SC RASTA Vechta