Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Ulm: Willkommen im Viertelfinale!

ratiopharm ulm bleibt nicht viel Zeit, um ihren Viertelfinale-Einzug in den JBBL-Playoffs zu feiern. Am Sonntag, den 22. April um 12:30 Uhr empfangen die Ulmer den FC Bayern München zum ersten Viertelfinale in der Kuhberghalle.

Vor rund 200 Zuschauern feierte ratiopharm ulm mit ihrem 82:71-Auswärtssieg über das Team Urspring den Einzug in das Viertelfinale der JBBL-Playoffs.
Allerdings startete die Mannschaft von Head Coach Jochen Lotz mit enormen Schwierigkeiten in die Partie, nach den ersten fünf Minuten stand es bereits 15:5 für den Gastgeber. „Wir haben defensiv zu unkonzentriert und offensiv zu inkonsequent gearbeitet“, kritisierte Lotz die Leistung seiner Mannschaft nach dem ersten Viertel.

Allerdings hielt diese schwache Phase zu Freuden der Ulmer Fans nicht lange an: Ab dem zweiten Viertel verteidigte das Team um Topscorer Jakob Hanzalek besser und kontrollierte das Spiel fortan. Stand es nach dem ersten Viertel noch 22:16 für den Gastgeber, machte ratiopharm ulm aus dem Rückstand eine 32:42-Führung. In der zweiten Hälfte zogen die Gäste aus der Donaustadt zwischenzeitlich sogar auf 20 Punkte davon (55:75) und gewannen letztendendes auch verdient mit 71:82. Maßgeblich an dem Turnaround im Spiel beteiligt waren Aleska Bulajic , der für Lotz „wichtige Impulse setzen konnte“, sowie Oscar Hurler ,der aus Trainersicht „sowohl defensiv als auch offensiv sehr präsent war“.

Für den Coach steht aber der gute Auftritt der Mannschaft im Vordergrund: „Wir haben heute eine solide Leistung und eine starke Teamarbeit gezeigt, die sich in dem ausgeglichenen Scoring widerspiegelt“. So erzielten neun Ulmer sechs oder mehr Punkte. Im Hinblick auf das Viertelfinal gegen die Bayern haben die Ulmer aber noch ein wenig Arbeit vor sich: „Wie wir in das Spiel gestartet sind, hat mir gar nicht gefallen“, resümiert Lotz – und auch an der Leistung bei den Rebounds will der Trainer in den nächsten zwei Wochen mit der Mannschaft gemeinsam feilen.

Jochen Lotz (Head Coach): „Wir sind sehr schlecht in die Partie gestartet. Ab Mitte des zweiten Viertel haben wir dann aber, unter anderem dank besserer Verteidigung, das Spiel kontrollieren können. Aleksa Bulajic hat in der Offensive wichtige Impulse gesetzt und auch Oscar Hurler hat der Mannschaft einen guten Push gegeben. Am Ende haben wir verdient gewonnen und insgesamt eine gute Teamleistung gezeigt, was man auch am ausgeglichenen Scoring sehen kann. Mit unserem Start ins Spiel und unserer Leistung bei den Rebounds bin ich jedoch überhaupt nicht einverstanden. Daran werden wir die nächsten zwei Wochen arbeiten.“

JBBL Playoffs (Achtelfinale): Team Urspring vs. ratiopharm ulm – 71:82 (32:42)

Topscorer: Jakob Hanzalek (14), Moritz Heck, Hurler Oscar, Aleska Bulajic und Maximilian Hoeke (jeweils 10)

10.04.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×