Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Ulm: Sieg als einzige Option

Wenn die U16-Mannschaft von ratiopharm ulm am Sonntag nach München reist, dann gilt für das Team von Head Coach Jochen Lotz nur eine Divise: ein Sieg muss her! Nach der 50:54-Heimniederlage im ersten Viertelfinalspiel gegen den FC Bayern München vor zwei Wochen müssen die Donaustädter auswärts punkten, um die Serie in den Playoffs der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) auszugleichen und die Chancen auf den Top4-Einzug weiter zu bewahren.

„Gegen München haben wir unsere schlechteste Saisonleistung gezeigt“, so das Fazit von Coach Lotz nach dem Hinspiel gegen die Münchner. 14 Tage sind seit her vergangenen, in denen die Truppe um Topscorer Konrad Stark und Aleksa Bulajic an ihrem Reboundverhalten und der Freiwurfquote gearbeitet hat. Trainer Jochen Lotz weiß aber auch um die Qualität des bayrischen Nachwuchskaders: „Ihre Größe und Athletik macht sie zu eines der Top-Teams in Deutschland.“

Dabei muss ratiopharm ulm einmal mehr Münchens 1,97 Meter Mann Lennart Weber unter Kontrolle bekommen, auf dessen Konto 12 Punkte und 14 Rebounds gingen. Trotzdem ist es BBU ’01 gelungen die Gäste im zweiten sowie dritten Viertel auf unter zehn Punkte zu halten und bis zwei Minuten vor Schluss zu führen. Die beiden Dreier dann aber, die dem FC am Ende zum Sieg verhalfen, waren von den Uuulmern selbst verschuldet. „Wir haben zu schlampig, zu passiv und zu ungenau gespielt“, resümierte Lotz. Hinter diesen Spieltag gilt es jetzt ein Haken zu setzen und, wie der Coach fordert, mit mehr Konzentration zu agieren. Dann soll es klappen, mit dem Serienausgleich in den Playoffs, um im dritten entscheidenden Spiel das Schicksal um den zweiten Top4-Einzug der ulmer JBBL-Historie selbst in die Hand nehmen zu können – dann wieder vor heimischer Kulisse.

JBBL Playoffs: FC Bayern München vs. ratiopharm ulm (Sonntag, 6.5. – 12:30 Uhr)

 

PM: ratiopharm ulm

03.05.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×