Vier interessante Vorbereitungsspiele bekamen die Zuschauer in Hamm am Samstag, 31. August zu sehen. Drei davon unter Beteiligung des UBC Münster. Das NBBL-Team machte den Auftakt und gewann die Testpartie gegen die SG ART Giants Düsseldorf mit 62:46, ehe das JBBL-Team mit 67:84 gegen die Young Rasta Dragons aus Vechta verlor. Danach spielten die HammStars gegen Rasta Vechta 2. Die TuS HammStars, mit dem UBC’ler Max Schell, verlor 74:86. Zum Abschluss des Tages gewannen die Leverkusener das Pro-A-Duell gegen die Uni Baskets aus Paderborn mit 80:74. Ein gelungener Tag, bestens organisiert durch die TuS HammStars, endete für alle Coaches mit vielen wichtigen Erkenntnissen. 


Das NBBL-Team des UBC Münster präsentierte sich im ersten Test gut, auch wenn viele Fehler zu sehen waren und in der Offense zu wenig Abschlüsse erspielt wurden. Das erste Viertel gegen die Düsseldorfer Mannschaft, die sich wie die Münsteraner im Juni für die B-Gruppe der NBBL qualifiziert hatten, verlief ausgeglichen mit wenigen Punkten. Im zweiten Viertel gelangen der Münsteraner U19 deutlich mehr Punkte und gewann diesen Spielabschnitt. Das dritte Viertel begann das UBC-Team gut und erhöhte die Führung. Nach 30 Minuten stand es 56:33. Das reichte für den Sieg, auch wenn die UBC’ler im letzten Viertel nur noch 6 Punkte erzielten. Das Highlight der zweiten Halbzeit – ein krachender Dunking von Max Schell, tröstete über die wenigen Punkte im letzten Viertel hinweg. Trainer Maik Berger zog ein positives Fazit: “Mit dem Ziel, engagiert und diszipliniert zu spielen, haben wir erfreulicherweise den ersten Testspielsieg eingefahren. Zu großen Teilen konnten wir unsere defensiven Vorgaben umsetzen. Gerade Phil und Simon haben sich des Öfteren Szenenapplaus für ihren Einsatz verdient. Subjektiv betrachtet haben wir uns allerdings zu viele individuelle technische Fehler geleistet, die es in Zukunft zu verringern gilt.”

Für das JBBL-Team des UBC kam es wie erwartet zu einem Spiel gegen einen physisch und athletisch sehr überlegenen Gegner. Die Young Rasta Dragons dominierten das erste Viertel, während die UBC/SCM Baskets Münsterland zu viele Turnover “produzierten”. Das zweite Viertel verlief ausgeglichener, obwohl bei beiden Teams viel gewechselt wurde. Mit dem Halbzeitstand von 36:45 aus UBC-Sicht war nicht zu rechnen. Im dritten Viertel deutete das JBBL-Team an, wie gespielt werden soll. Clever in der Defense, gute Fast-Breaks und gutes Spacing in der Offense. So ging es zu Beginn des letzten Viertels weiter, bis auf 64:68/35. Minute kamen die UBC/SCM Baskets Münsterland heran. Danach allerdings gab es wieder zu viele Turnover und die herausgespielten Würfe und Abschlüsse wurden verworfen (Endergebnis 67:84). Die Jugend-Leistungssportkoordinatorin Marsha Owusu Gyamfi zog ein positives Fazit: “Vielen Dank an die TuS HammStars für den gut organisierten Tag und die hervorragende Betreuung der UBC-Jugend-Leistungsteams! Ein Dankeschön auch an die Mannschaften aus Düsseldorf und Vechta für die Vorbereitungsspiele. Für uns war das ein guter Start in die Testspielphase. Für beide Teams des Jugend-Leistungsprogrammes gibt es bis zum Saisonstart Mitte Oktober viel zu lernen, doch ich bin zuversichtlich, dass beide Mannschaften bis dahin Fortschritte erzielen und sich wettbewerbsfähig präsentieren werden.”

PM: UBC/SCM Baskets Münsterland