Mit einem Sieg im Gepäck kehren die deutschen U20-Jungen von der FIBA U20 European Championship in Podgorica/MNE zurück. Im abschließenden Spiel um Platz elf gab es für das Team von Head Coach Mario Dugandzic einen 83:68 (15:13, 23:16, 26:15, 19:24)-Erfolg gegen Griechenland. Damit schließt die deutsche Mannschaft das Turnier mit drei Siegen und vier Niederlagen ab.

Head Coach Maro Dugandzic: „Das war ein guter letzter Auftritt der Jungs bei der EM. Hier ist jeder Sieg viel wert. Wir sind heute gut reingekommen und haben engagiert verteidigt. Der Sieg auch in der Deutlichkeit geht völlig in Ordnung. Am Ende freut es mich, dass wir trotz einiger Rückschläge zu keinem Zeitpunkt im Turnier eingebrochen sind, sondern uns immer in Positionen gebracht haben gewinnen zu können. Am Ende entscheiden auf diesem Niveau eben nun mal Nuancen. Man muss in jedem der sieben Spiele bereit sein zu spielen und Leistung zu bringen. Trotzdem sind wir der Meinung, dass die Jungs hier auch wertvolle Erfahrungen sammeln konnten.“

Aus der NBBL zeigten sich vor allem Sananda Fru und Michael Rataj, der in diesem Sommer an die University of Oregon wechseln wird. Fru sammelte viel Spielzeit und überzeugte in mehreren Partien an beiden Enden des Feldes. Bei der knappen Niederlage im Achtelfinale schnappte sich der Braunschweiger 15 Rebounds. Im Durchschnitt legte Fru 7,9 Punkte und 6,1 Rebounds auf.

PM: DBB/NBBL
Foto: Kröger