Im Spitzenspiel der NBBL Hauptrunde B Süd-West trafen unsere Jungs vom Team Südhessen auf den Zweitplatzierten ratiopharm Ulm. Das Gastgeberteam um Coach Chris Ensminger kämpft noch um den Einzug in die Playoffs, Team Südhessen wollte die weiße Weste bewahren und den achten Sieg im achten Spiel einfahren.

Ein schleppender Start bereitete Trainer Dönges allerdings Kopfzerbrechen. Die Defense stand nicht wie gewohnt sicher, man kam oft einen Schritt zu spät und erlaubte den Ulmern einfache Würfe, die sie auch hochprozentig trafen. 28:16 verloren die Südhessen das erste Viertel, bekamen vor allem Igor Milicic nicht in den Griff. Auch die 16 erzielten Punkte sind einfach zu wenig für das Team, der Ball lief nicht gut durch die eigenen Reihen.

Ab dem zweiten Viertel änderte sich das defensive Verhalten der Jungs um Kapitän Justus Peuser.  Die Füße bewegten sich schneller, der Kampf um die Körbe wurde angenommen. 6 Punkte gestatte man den Ulmern, die sich sichtlich beeindrucken ließen. Auch wenn die eigenen 16 erzielten Punkte noch ausbaufähig waren, das Spiel war zum Halbzeitpfiff wieder auf Augenhöhe (34:32 für Ulm).

In der zweiten Halbzeit griff dann endlich die Offensive. 25 Punkte in Viertel 3 und 22 Punkte in Viertel 4 zeigten die gewohnte Teamperformance. Auch wenn sich Ulm zu keinen Zeitpunkt abschütteln ließ, stand die Defense sicher genug. 19 und 18 Punkte wurden zugelassen und die Begegnung endete so einen 79:71 Sieg der Weiterstädter.

„Es wurde das erwartet schwere Spiel. Ulm wollte 40 Minuten lang den 2. Platz festigen und gab nie auf. Aber Glückwunsch an mein Team. Wir haben nach dem Rückstand gekämpft, uns wieder in die richtige Spur gebracht und so am Ende das Spiel gewonnen“, so der Coach.

 

PM: SG Weiterstadt