Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Südhessen: Revanche gelungen – Auswärtssieg!

Sie hatten noch einen Rechnung offen mit den ART Giants Düsseldorf, und diese wollte das Team Südhessen unbedingt begleichen. Das ist dann am vergangenen Sonntag auch gelungen, mit 68:73 Punkten (Halbzeit 33:36) gewinnt Südhessen zu Gast in Düsseldorf und revanchiert sich damit für die Niederlage zuhause im ersten Spiel der Hauptrunde.

Es war ein über weite Strecken spannendes Kopf-an-Kopf Duell, welches sich die beiden Gegner lieferten. Spielentscheidend war am Ende die Leistungssteigerung der Südhessen über den Spielverlauf hinweg, die Tatsache das man den in der letzten Begegnung hervorragenden und körperlich überlegenen Center der Gegner fast aus dem Spiel nehmen konnte sowie ein jeweils herausragendes zweites und drittes Spielviertel.

Denn zunächst sah es gar nicht gut aus für die Gäste. Sehr nervös gingen die Südhessen ins Spiel, das erste Viertel war geprägt durch eine Vielzahl von Ballverlusten und wiederholten, selbst verschuldeten Fehlern, zum Beispiel beim Einwurf. Das nutzten die aufmerksamen und schnellen Gastgeber aus, eine verdiente 18:12 Führung für Düsseldorf markierte den Spielstand zur ersten Viertelpause. Den Führungswechsel läutete ein 7:0 Lauf der Südhessen Mitte des zweiten Spielabschnitts ein. Sichtlich aufmerksamer unterliefen diesen nun weniger Fehler, es gelangen einige Steals und die Angriffe konnten häufig nur durch Düsseldorfer Fouls gestoppt werden. Den Gastgebern gelang zwar in der 19. Minute nochmals für einen Spielzug der Ausgleich, in die Halbzeitpause ging es dann aber mit einer 3 Punkte Führung der Südhessen.

Nach der Pause ging es fast unverändert weiter. Im Gegensatz zur ersten Spielhälfte fielen nun endlich auch mal die Dreier durchs Netz, Sukzessive baute Südhessen seinen Vorsprung aus bis dieser in der 28. Spielminute aus immerhin 15 Punkten bestand. Das sollte auch die höchste Führung des Spiels sein, Unachtsamkeiten in der Defense erlaubten es Düsseldorf noch vor der letzten Pause den eigenen Rückstand auf 9 Punkte zu verkürzen. Das führte zu leichter Nervosität bei den Südhessen, Ballverluste und inkonsequente Verteidigung waren das Ergebnis. Düsseldorf konnte fast alle diese Situationen ausnutzen, dies zusammen mit zwei Dreiertreffern brachte die Gastgeber nochmal auf drei Punkte heran. Jetzt aber bewiesen die Südhessen Nervenstärke, erlaubten keine Treffer mehr und erzielten selber noch einen Korbleger, bevor die Schlußsirene den Sieg der Gäste bestätigte.

Das war sie also, die gewünschte Wiedergutmachung des durch ein äußerst schwaches erstes Viertel verlorenen Hinspiels. Coach Amci Terzic lobt, sieht aber auch noch einiges an Optimierungsbedarf: „Turnover und Distanzwürfe, da hatten wir heute die größten Probleme. Das plus die oft überhasteten und hektischen Aktionen müssen wir besser in den Griff bekommen. Dafür hat das Team einen super Job gemacht bei Rebounds, vor allem angesichts der körperlich überlegenen Gegner. Und wir haben nie aufgegeben, uns bei Rückstand herangekämpft und nach Aufholjagden des Gegners wieder gefangen. Also alles in allem keine schlechte Leistung.“

Weiter geht es für die Südhessen direkt am kommenden Sonntag, dann ist man zu Gast bei den Regnitztal Baskets

Für das Team Südhessen spielten: Lucas Deetjen (9), Marko Dordevic (29, Foto unten), Yannis Gießelbach (2), Nelson Keil (9), Tom Metzelthin (10), Leander Müller, Max Noltensmeyer, Noel Onuk, Mika Quasebart (4), Tom Rothermel (9), Tomass Timbars (19/2 Dreier, Foto oben), Philipp Widuch.

 

PM: SG Weiterstadt

21.01.2019|
Advertisements
×