Nach dem knappen Heimerfolg beim Saisonauftakt gegen Gießen wollte das Team Südhessen bei den Young Tigers Tübingen nachlegen und mit dem 2. Sieg einen guten Rundenstart hinlegen. Dabei reiste das Team ohne Philip Hecker (Foto) und Marko Dordevic an, trotzdem man nicht komplett war reichte s für eine klaren Sieg mit 81:65 Punkten (Halbzeit 31:35)

Von Beginn an entwickelte sich eine intensive Partie, in der sich beide Teams nichts schenkten. Aus defensiver Sicht machte das Team Südhessen dabei zu oft einen Schritt zuviel Richtung Hilfe und kassierte dadurch viele Kick-Pässe , die von Tübingen in Dreier umgemünzt wurden. „Wir haben in der ersten Halbzeit 5 Dreier kassiert. So wie diese entstanden sind, waren das zu viele. In der zweiten Halbzeit haben wir das korrigiert, dann nur noch 2 weitere Dreier zugelassen. Das war ein Knackpunkt für mich!“, sagte Coach Dönges nach der Partie.

Der harte Kampf über die Viertel drückt sich auch in Zahlen aus. Nur im dritten Viertel gelang es einem Team mehr als 20 Punkte zu machen. Team Südhessen kam nach ausgeglichener 1. Halbzeit (31:35) und einem vier Punkte Vorsprung besser ins Spiel. Vor allem der Fastbreak sollte in dieser Phase konsequenter abgeschlossen werden. Allen voran Ben Karbe nahm das Spiel in diesem Viertel in die Hand und netzte 10 Punkte ein. Mit 27:18 gewannen die Weiterstädter Viertel Nummer drei und gingen mit einem beruhigenden 13 Punkte Vorsprung in den letzten Spielabschnitt. Tübingen stemmte sich dagegen, stellte auf Presse um und wollte den Rückstand verkürzen. Niklas Krause und Co behielten aber die Nerven, spielten den Gegner immer wieder aus und ließen nichts anbrennen.

„Niklas übernimmt immer mehr Verantwortung und führt sein Team auf dem Feld! Dies drückt sich nicht nur in Punkten aus, Niklas wurde auch Topscorer. Das freut mich als Coach sehr.“

Team Südhessen gewinnt damit das zweite Spiel in dieser Saison, dieses Mal deutlicher mit 16 Punkten Vorsprung, und hat damit einen guten Start in die Hauptrunde hingelegt

„Wir entwickeln uns als Team gerade in eine gute Richtung. Alle arbeiten daran, dass wir das Spiel gewinnen. Und tragen im Training und im Spiel dazu bei, dass wir gerade so erfolgreich sind. Natürlich ist das nur eine Momentaufnahme. Die schweren Brocken kommen jetzt die nächsten Wochen. Da hat uns dieser gute Start sehr geholfen“, weiß der Coach.

Für das Team Südhessen spielten: Niklas Krause (26 Punkte, 6-7 Freiwürfe, 2 3er), Ben Karbe (21, 1-2, 4), Simon Matthä (8, 2-2, 0) Marvin Rolf (7,1-2, 0), Massimo Galvano (7, 0-1, 1), Philipp Pons (6, 0 ,0), Lucas Deetjen (6, 0, 0), Clement Veysset, Yannis Gießelbach, Robin Kniss.

 

PM: SG Weiterstadt