Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Südhessen: Enttäuschung nach Heimspiel-Pleite

Ein Heimsieg sollte es werden und dadurch der Schritt in die nächste Playoff-Runde. Damit wurde es allerdings nichts, mit 64:74 Punkten (37:35) verliert das Team Südhessen das Rückspiel gegen IBA München und muss somit am kommenden Sonntag zur entscheidenden Partie der Best-of-three Serie nach München.

Es war eine Wiederholung des Spiels vom vergangenen Sonntag, ein enges Kopf-an-Kopf Duell der beiden Kontrahenten, dieses Mal aber mit dem glücklicheren Ausgang für die Internationale Basketball Akademie München. Diese zeigten sich rechtzeitig in der Schlussphase der Begegnung konzentrierter, abgeklärter und mit der besseren Trefferquote als die Gastgeber.

Für die fast 150 Zuschauer war es  eine spannende und unterhaltsame Begegnung, mit einem komplett offenen Ende, zumindest bis zum Ende des dritten Viertels. Bis dahin wechselte immer wieder die Führung, insgesamt 11 mal in den ersten 30 Minuten. Im letzten Spielabschnitt wurde das südhessische Spiel aber zunehmend schwächer. Ballverluste und erfolglose  Wurfversuche verhalfen IBAM unmittelbar nach der letzten Pause zu einem 7:0 Lauf, den konnte Südhessen nicht mehr aufholen. Man kam selber zwar auch noch zu Punkten, aber deutlich seltener als die Gäste. Vor allem Fabio Pugin bekamen die Südhessen nicht in den Griff, dieser sorgte dafür dass München seinen Vorsprung behielt und am Ende das Spiel für sich entscheiden konnte.

„Ärgerlich!“, so die kurze Zusammenfassung des südhessischen Coaches Amci Terzic. Er glaubt aber weiterhin an einen möglichen Erfolg: „Der Spielverlust ist hauptsächlich auf uns selber zurückzuführen. Das ist nicht schön, bedeutet aber auch dass wir mit nur wenig mehr Kontinuität im Spiel nächste Woche gewinnen können. Und wenn wir zusätzlich von Anfang an weniger Ballverluste produzieren und mit ein wenig mehr Courage spielen ist auch ein erneuter Auswärtssieg in München möglich.“

Die entscheidende Begegnung findet am Sonntag, dem 24.03.2019 in der Münchener Morawitzkyhalle statt. Der Sieger dieses Spiels trifft dann in der nächsten Playoff-Runde gegen den Gewinner der parallelen Begegnung Regnitztal Baskets gegen Porsche BBA Ludwigsburg.

Für das Team Südhessen spielten: Adam Afhakama , Lucas Deetjen (16/ 2 Dreier), Marko Dordevic (22/1), Yannis Gießelbach, Nelson Keil (2), Leander Müller (2), Max Noltensmeyer, Mika Quasebart (10), Tom Rothermel, Tomass Timbars (10/1), Philipp Widuch, Tim Witte (2).

 

PM: Team Südhessen

 

Bilder:

001         Marko Dordevic (23, Südhessen) gegen Kilian Festa (14, München)

002         Nelson Keil (17, Südhessen) gegen Michael Billinger (11, München)

19.03.2019|
Advertisements
×