Zwei Spiele gilt es für das Team Südhessen noch zu absolvieren in der Aufstiegsrunde der NBBL, beide gegen die Young Tigers Tübingen. Am kommenden Wochenende findet das erste statt, um 15:00 Uhr sind die Tigers zu Gast in Weiterstadt.

Die Ausgangssituation für die Teams ist einfach. Für Tübingen langt ein Sieg um in die Play-Offs einzuziehen, die Südhessen müssten beide Spiele gewinnen um den Tigers diesen Platz wegzunehmen. Man kann also mit Fug und Recht behaupten das es um sehr viel geht in der kommenden Begegnung. Zur Erinnerung:  Erreicht man einen der begehrten Play-Off Plätze hat man sich außerdem für einen NBBL Startplatz in der Hauptrunde A für die Saison 2020/21 qualifiziert. Verpasst man diese Chance in der Aufstiegsrunde, ist damit die aktuelle Saison beendet, der Startplatz für die Saison 20120/21 in der Hauptrunde B ist aber gesichert.

Team Südhessen hatte keinen guten Start in die Aufstiegsrunde, beide Spiele gegen die Orange Academy musste man abgeben. Eine ungewohnte Situation für die aus der Hauptrunde erfolgsverwöhnten Gruppensieger. Beide Spiele verliefen aber nicht grundsätzlich schlecht, Grund für die Niederlagen waren jeweils Schwächephasen in einer Halbzeit, geprägt durch Konzentrationsmängel und Nervosität. Beides Themen, die man in den Griff bekomme möchte. Wenn dann noch die Verteidigung funktioniert, vor allem der Tübinger Topscorer Matti Sorgius und Daniel Zacek, ist ein Sieg durchaus drin, so Coach Matthias Dönges: „Am wichtigsten ist das wir uns nicht verrückt mache, trotz Erfolgsdruck gibt es keinen Grund dafür. Wenn wir normal spielen, d.h. durchdacht und selbstbewusst im Angriff und kompromisslos in der Verteidigung, stehen die Chancen mindestens 50:50.“

 

PM: SG Weiterstadt