Rhein-Neckar: Schwache zweite Halbzeit kostet Siegchance

Die Junior Baskets Rhein-Neckar haben den vorzeitigen Klassenerhalt in der U16-Bundesliga verpasst. Die Kurpfälzer unterlagen im zweiten Spiel der Serie 65:74, sodass das dritte Aufeinandertreffen nun die Entscheidung bringen muss.

Wie bereits vor Wochenbeginn fand das Team von Headcoach Alexander Schönhals gut ins Spiel. Vor 50 Zuschauern musste Memmingen diesmal jedoch nicht abreißen lassen. Die Hausherren verdeutlichten ab Spielminute eins, dass sie ein drittes Spiel erzwingen wollten. Sie agierten mit einem hohen Tempo und zwangen die Kurpfälzer zu zahlreichen Ballverlusten (insgesamt 26 Turnover). Doch trotz einiger Fehler gerieten die Gäste vorerst nicht ins Hintertreffen. Angeführt von Julian Surblys, der mit 21 Punkten zum Topscorer der Partie avancierte, führten die Junior Baskets nach dem ersten und auch nach dem zweiten Viertel (19:22, 10. Spielminute / 37:38, 20.).

Nachdem beide Mannschaften aus der Kabine zurückkamen, übernahmen jedoch die Memminger die Spielkontrolle. Offenkundig hatte Igor Perovic seine Spieler richtig eingestellt: Denn Lenny Berger, Ivan Lakic und Co. kamen mit einem 12:0-Lauf aus der Pause, drehten das Spiel und erarbeiteten sich dadurch einen Vorsprung, welcher die Partie entscheiden sollte. Zwar kämpften sich die Gäste wieder heran, das entstandene Defizit, die geringe Punkteausbeute und die schwache Ballbehandlung sorgten jedoch dafür, dass die Aufholjagd im Sande verlief – und das zweite Nachwuchsteam von ratiopharm ulm am Ende über den verdienten 74:65-Sieg und den damit einhergehenden Serienausgleich jubeln konnte.

Julian Surblys erzielte ein Double-Double und war von Memmingen nicht zu stoppen. Der Sieg als Belohnung für seine formidable Leistung bleib aber aus. Foto: Phil Soady.

Die Playdown-Serie kommt nun zum alles entscheidenden Spiel zurück nach Heidelberg. Das dritte Aufeinandertreffen der beiden Teams steigt am kommenden Sonntag, 18. März im ISSW (Tip-Off 12:30 Uhr).

BBU Allgäu/Memmingen vs. Junior Baskets Rhein-Neckar 74:65

Julian Surblys 21 Punkte/11 Rebounds, Jonas Ihle 14, Robin Kniss 8, Fynn Stein 5, Lukas Koch 5, Tim Ehrmann 4, Julian Soady 3, Tilman Eckert 3, Jakob Dillschneider 2, Felix Kocher und Johann Meyburg.

 

PM: MLP Academics Heidelberg

12.03.2018|
Advertisements
×