Auch im dritten Spiel der JBBL Summer-League bleiben die Rhein Neckar Metropolitans ungeschlagen. Den Spielern des Kooperationsprojekts der BG Viernheim/Weinheim und SG Mannheim gelang am Sonntag ein unerwartet deutlicher 75:49-Sieg bei Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS.

Hatte man vor dem Spiel noch mit einem durchaus engen Spiel auf Augenhöhe gerechnet, stellten die Metropolitans in Frankfurt gleich in den ersten Minuten die Weichen auf Sieg. Wie in den ersten beiden Begegnungen gegen Heidelberg und Trier kaufte das Team von Coach Ali Kocak seinem Gegner mit einer intensiven Pressverteidigung über das gesamte Spielfeld von Beginn an den Schneid ab. Und anders als noch in den ersten beiden Spielen verwerteten die Metropolitans diesmal die Ballgewinne sofort eiskalt. Berits nach 3 Spielminuten stand es 13:1 für die Gäste aus der Rhein-Neckar Region, und der Vorsprung wurde bis zum Ende des ersten Viertels auf 26:5 ausgebaut. Erst ganz allmählich fanden die Frankfurter Wege um ihre Angriffe erfolgreich abschließen zu können, aber die Metropolitans ließen in der Offensive nicht nach. Insbesondere Ron Haas war von den Frankfurtern nicht in den Griff zu bekommen, bis zum Pausenstand von 50:20 hatte er bereits 17 Punkte erzielt.

Nach dem Seitenwechsel gab Kocak seinen jüngeren Spielern vermehrt die Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln. Das Spiel der Metropolitans wurde dadurch zerfahrener und vor allem in der Offensive weniger zwingend. Allerdings konnten die Hausherren daraus auch kein Kapital schlagen, der Vorsprung der Gäste fiel nie unter die 20-Punkte-Marke. Am Ende konnten immerhin zehn der eingesetzten zwölf Spieler Punkte für ihr Team sammeln, und sich so weiteres Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben holen. Als nächster Gegner wartet am nächsten Sonntag um 14 Uhr in der Weinheimer TSG-Halle die ROTH Energie BBA Gießen auf die Metropolitans.

Es spielten: Haas (22 Punkte / 1 Dreier), Hoffmann (11 /1), Kocak (10/1), Becht (8 /1), Fauth (6 /1), Ndu (6), Rauschenbusch (4), Heineke (3/ 1), Schwarz (3), Piecuch (2), Rupp, Schiewe.

Bildunterschrift: Julius Hoffmann (in blau) erzielte 11 Punkte beim Sieg seiner Rhein Neckar Metropolitans bei Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS.

 

PM & Foto: BG Viernheim/Weinheim