Auch ihr erstes Auswärtsspiel in der noch jungen Saison der Nachwuchs Basketball Bundesliga haben die YOUNG RASTA DRAGONS gewonnen. Bei den BG Göttingen Juniors setzte sich das Team von Head Coach Marius Graf souverän mit 90:70 (53:34) durch. Das Fehlen von Kilian Brockhoff und Justin Onyejiaka sowie den frühen Ausfall von Tim Reumann konnte der Tabellenführer dabei hervorragend ausgleichen.
Im 1. Viertel übernahm sogleich Aric Wessner Verantwortung, machte neun Punkte in Serie für die YOUNG RASTA DRAGONS und führte das Team so zu einer 26:18-Pausenführung. In den ersten zehn Minuten hatten die Gäste schon vier Dreier getroffen, am Ende waren es satte 13 – bei nur 28 Versuchen (46%). Mitte des 2. Viertels führte das Kooperationsteam von RASTA Vechta und dem TSV Quakenbrück dann erstmals zweistellig (36:25, 14. Minute) und mit einem 9:0-Lauf zum 45:27 (17.) waren die Kräfteverhältnisse deutlich gemacht worden. Noah Jänen hatte allein im 2. Viertel elf Punkte gemacht, Aric Wessner in der 1. Halbzeit alle seine drei Versuche von jenseits der 6.75 Meter getroffen.
Nach dem Seitenwechsel warf das Graf-Team seine bis dahin höchste Führung heraus, lag in der 21. Minute mit 57:34 vorne. In Folge dieses großen Vorsprunges leisteten sich die YOUNG RASTA DRAGONS allerdings eine schöpferische Pause, kassierten vier Dreier in nicht einmal drei Minuten. Dieser 16:5-Lauf brachte die BG Göttingen Juniors bis auf ein dutzend Zähler an den Favoriten heran – 50:62 (25.) Die YOUNG RASTA DRAGONS hörten diese Art Weckruf, fokussieren sich neu und legten bis Viertelende selbst einen Zwischenspurt hin, der in einer erneut hohen Führung mündete: 74:54 (30.).
Im Schlussabschnitt verwalteten die Gäste abgeklärt ihren Vorsprung, es wurde reichlich Spielzeit verteilt. Bis auf den gleich zu Beginn verletzungsbedingt ausgeschiedenen Tim Reumann spielte kein YOUNG RASTA DRAGON weniger als zehn Minuten und neun Talente konnten scoren. Gleich sechs der Nordwest-Niedersachsen trugen acht oder mehr Punkte zum 90:70-Auswärtssieg bei. „Wir haben schnellen Basketball gespielt und hatten mit dem gut aufgelegten Aric Wessner zu Beginn der Partie einen Trumpf auf der Hand. Bis auf ein, zwei nicht so gute Phasen war das heute eine Runde Sache. Wobei das Ausscheiden von Tim Reumann natürlich sehr schade ist“, sagte Marius Graf während sein Göttinger Kollege Venelin Berov alles andere als zufrieden war: „Vechta hat verdient gewonnen.In der zweiten Hälfte haben wir viele offene Würfe bekommen, die dann aber nicht gefallen sind. Nach unserer schlechten Leistung in der Defensive sind wir dem Rückstand immer hinterhergelaufen.“
NBBL (U19) – Saison 2020/21 – Hauptrunde B – Gruppe  Nord – 3. Spieltag
So., 25.10.2020 – 13 Uhr – BBZ Göttingen (Am Schützenplatz 2, 37081 Göttingen)
BG Göttingen Juniors – YOUNG RASTA DRAGONS 70:90 (18:26 / 16:27 / 20:21 / 16:16)
GOE: Haase, Löbbecke (9 Punkte/2 Dreier), Becker (2), Lüer (2 Punkte), Herbst (2), Lüsebrink (12/2, 8 Rebounds, 8 Assists), Piro (9/3), Rodeck (11), Hackel (12/1), Rensing (2), Exner (9/1), Wettschereck.
YRD: Reumann, Möller (13 Punkte/1 Dreier), Willen (4/1), Jänen (18/1), Buthmann (9/1, 6 Assists), Peleda (12/2), Aidenojie, Wessner (18/5), Christiansen (8/2), Elbers (6, 10 Rebounds), Sovinec (2).
YOUNG RASTA DRAGONS – U19 – Kader 2020/21
Darren Aidenojie (16, PG), Kilian Brockhoff (16, SF), Torge Buthmann (18, SG), Max Christiansen (18, SG), Mathis Elbers (17, PF), Noah Jänen (16, SF), Martin Kalu (15, PG), Julian Lindt (15, PG), Marvin Moeller (18, SG), Justin Onyejiaka (16, SG), Emilijus Peleda (16, SG), Tim Reumann (17, SG), Mattis Sovinec (18, PF), Aric Wessner (18, SG) und Jonny Willen (18, SG).
PM: SC RASTA Vechta