Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Quakenbrück / Vechta: Saisonauftakt am Sonntag

Jetzt ist es endlich soweit für die YOUNG RASTA DRAGONS in der Jugend Basketball Bundesliga (U16). Am Sonntag um 12 Uhr steigt in der Quakenbrücker Artland Arena das erste Pflichtspiel seit 186 Tagen. Gute sechs Monate nach dem Achtelfinalaus gegen Science City Jena will das Team von Head Coach Hanno Stein mit einem Heimsieg über die Metropol YoungStars den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen.

20 hungrige Talente der Jahrgänge 2004 bis 2006 hat Stein für die neue Saison eingeschworen. Um die 2004er Noah Jänen, Justin Onyejiaka, Darren Aidenojie und Kilian Brockhoff soll ein schlagkräftiges Team aufgebaut werden. „In den letzten Jahren wurde in der Region toll gearbeitet, so dass viele Talente nachgerückt sind. Bei den YOUNG RASTA DRAGONS wollen wir diesen Jungs nun weiterhelfen. Alle werden auf dem ihnen höchstmöglichen Niveau gefördert und auch gefordert“, verspricht der Head Coach, der auch Jugendkoordinator beim SC RASTA Vechta ist. Und weiter: „Der 2004er Jahrgang um Noah Jänen und alle Spieler der Region Osnabrück sind das Ergebnis von fünf Jahren akribischer Arbeit und einem guten Miteinander der Verantwortlichen der involvierten Clubs. Spieler wie die 2004er kenne sich seit dem U12-Alter, da wir sie dort über unsere Perspektivkader zusammengebraucht haben. Von einmal monatlichem Training und diversen Turnierteilnahmen bis hin zum täglichen Training sind diese fünf Jahre ins Land gegangen. Dazu kommen unzählige gemeinsame Maßnahem beim NBV.“

Hanno Stein assistieren wird Co-Trainer Sebastian Campos Flores, der von Seiten des TSV Quakenbrück im Kooperationsprojekt YOUNG RASTA DRAGONS mitarbeitet. Das Trainerteam erlebte bisher eine äußerst erfolgreiche Saisonvorbereitung. Zuletzt gewann die U16 ein Blitzturnier an der Pariser Straße. Erst wurde Staffel-Rivale UBC/SCM Baskets Münsterland in einem 24-minütigen Spiel mit 64:39 bezwungen, anschließend auch die ART Giants Düsseldorf (58:44). In beiden Partien überzeugte Justin Onyejiaka als Topscorer, kam im Turnier auf 22,5 Punkte bei einer 3er-Quote von 67% (8/12).

Zuvor hatten die YOUNG RASTA DRAGONS bereits ein Testspiel beim neuen Kooperationspartner Fortuna Logabirum gegen die Hamburg Towers mit 111:50 gewonnen. Und bei der BAYER GIANTS Trophy 2019 Anfang September gelangen vier Siege in vier Spielen. Wie ernst es das junge Team mit seinen Zielen in dieser Saison meint, wurde schon im Hochsommer deutlich: Hanno Steins Schützlinge machten sich auf den Weg nach Luxemburg in ein einwöchiges Trainingslager. Während also die meisten ihrer Altersgenossen den Sommer mit Sonne, Strand und Meer verbrachten, malochten die YOUNG RASTA DRAGONS teils bei Gluthitze für ihre Ziele.

Und diese sind in diesem Jahr hochgesteckt. Denn nach der TOP4-Teilnahme 2017 mit den heutigen easyCredit BBL-Spielern Luc van Slooten und Radii Caisin, hat das aktuelle Team nach Auffassung von Hanno Stein das Potential für einen tiefen Playoff-Run: „Wir haben Talente dabei, die für ihr Alter schon recht weit sind, ja. Unsere Aufgabe ist es, dass sie das, was zweifelsohne in ihnen steckt, auch im Team aufs Parkett bekommen. Die Entwicklung der Jungs als Basketballer und als Menschen steht dabei immer vor dem nackten Ergebnis eines Spiels. Fakt ist aber auch, dass wir hier eine Siegermentalität implementieren wollen. Denn eine solche zu haben, ist auf dem Weg ins Leben als Profi-Basketballer unabdingbar.“

Zunächst aber einmal muss die Pflicht in der U16 erledigt werden. In der Vorrundengruppe 2 der Jugend Basketball Bundesliga muss einer der ersten drei Plätze belegt werden, um nicht nur weiterzukommen in die Hauptrunde, sondern damit auch einen Playoff-Spot sowie einen JBBL-Starplatz in der Saison 2012/21 sicher zu haben. Schaffen es die YOUNG RASTA DRAGONS in die Hauptrunde, kämpfen sie in zehn Spielen um die bestmögliche Ausgangsposition für die Playoffs, welche ihren Höhepunkt  am 16./17. Mai beim TOP4 erfahren.

 

YOUNG RASTA DRAGONS 2019/2020

Darren Aidenojie – Point Guard – 180 cm – 29.08.2004

Kilian Brockhoff – Small Forward – 203 cm – 17.05.2004

Julius Bronnert – Shooting Guard – 181 cm – 18.10.2005

Karl Bühner – Small Forward – 188 cm – 23.05.2005

Tim-Felix Bühren – Center – 192 cm – 05.08.2005

Jegor Cymbal – Power Forward – 194 cm – 15.06.2004

Lasse Dresing – Shooting Guard – 185 cm – 08.08.2005

Mark Fresenborg – Center – 196 – 21.07.2005

Jonas Groß – Point Guard – 167 cm – 20.07.2005

Johann Grünloh – Center – 187 cm – 14.08.2005

Johannes Hellmann – Shooting Guard – 165 cm – 09.07.2006

Noah Jänen – Small Forward – 194 cm – 14.02.2004

Jonathan Junker – Center – 195 cm – 06.12.2004

Martin Kalu – Shooting Guard – 190 cm – 28.01.2005

Daniel Kinsfater – Shooting Guard – 174 cm – 13.03.2004

Julian Lindt – Point Guard – 171 cm – 15.11.2004

Justin Onyejiaka – Shooting Guard – 170 cm – 06.06.2004

Emilijus Peleda – Shooting Guard – 192 cm – 10.03.2004

Tjark Richter  – Power Forward – 189 cm – 15.06.2005

Arne Schwerter – Shooting Guard – 175 cm – 18.04.2005

 

U16 – Jugend Basketball Bundesliga JBBL – Saison 2019/20 – Vorrunde – 1. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS – Metropol YoungStars

Sonntag, 13. Oktober 2019, um 12 Uhr in der Artland Arena (Jahnstraße 21, 49610 Quakenbrück)

 

Weitere Vorrundenspiele der YOUNG RASTA DRAGONS

19.10., 12.30 Uhr @ UBC/SCM Baskets Münsterland (Pascal-Gymnasium)

20.10., 12.00 Uhr vs. Basketball Löwen Braunschweig (RASTA Dome)

27.10., 12.30 Uhr @ PHOENIX Hagen Youngsters (Sporthalle Altenhagen)

02.11., 14.00 Uhr @ Uni Baskets Paderborn (RASTA Gym)

03.11., 11.00 Uhr @ Baskets Juniors Oldenburg (Halle Haarenufer)

 

PM: SC RASTA Vechta

09.10.2019|
Advertisements
×