In der Jugend Basketball Bundesliga (U16) hat das Kooperationsteam von RASTA Vechta und vom TSV Quakenbrück das letzte Heimspiel der Hauptrunde gewonnen. Gegen die Metropol YoungStars setzte sich der ungeschlagene Tabellenführer mit 116:63 (59:28) durch. Sechs YOUNG RASTA DRAGONS machten gegen die Nordrhein-Westfalen acht oder mehr Punkte. Top-Scorer der Partie war Justin Onyejiaka mit 29 Punkten, gefolgt von Kilian Brockhoff mit 28.

Gemeinsam mit Martin Kalu setzten sie schon im 1. Viertel jede Menge Ausrufezeichen. Mit 13:2-starteten die Gastgeber in die Partie, ließen keinerlei Zweifen an ihrer Favoritenrolle aufkommen. Auf Seiten der Metropol YoungStars konnte über die 40 Minuten einzig Philippe Landwehr etwas entgegensetzen – dies aber eindrücklich. Der Center kam auf 15 Punkte und hatte elf von 13 Würfen aus dem 2er-Bereich getroffen. In das 2. Viertel startete das Team von Head Coach Hanno Stein ebenfalls glänzend, zog von 30:20 auf 42:20 davon. Bis zur Halbzeit forcierten die YOUNG RASTA DRAGONS bei den Gästen schon 19 Ballverluste und hatten auch beim Rebounding keinerlei Probleme. Nach 20 Minuten führten die Niedersachsen mit 59:28, der 15. Sieg im 15. Spiel war praktisch schon eingetütet.

Tatsächlich schaffte es das Stein-Team auch zu Beginn des 3. Viertels, einen Lauf hinzulegen: Ein 7:0 zum 66:28 bedeutete die bis dahin größte Führung. Hanno Stein nutzte einmal mehr die Gelegenheit des so deutlichen Spielverlaufes, allen seinen Schützlingen reichlich Einsatzzeit zu geben. Kein YOUNG RASTA DRAGON stand weniger als 11:16 Minuten auf dem Parkett, elf der zwölf eingesetzten punkteten auch. Am Ende stand der dritte Sieg über die Metropol YoungStars im dritten Aufeinandertreffen dieser Saison – 116:63.

Stimme zum Spiel

Hanno Stein: „Wir haben unsere erste von zwei Pflichtaufgaben vor dem Start der Playoffs gut und souverän gemeistert. Unser Ziel ist es gerade, als Team noch enger zusammen zu rücken, noch besser als Mannschaft zu funktionieren. Alle werden noch genauer dafür sensibilisiert, dass wir alle gemeinsam auf einer Mission sind – die soll uns ins Top Four führen, wo wir ein Wörtchen mitreden wollen. Dafür muss jeder im Kader alles für die Mannschaft tun und eine Siegermentalität entwickeln.“

U16 – Jugend Basketball Bundesliga JBBL – Saison 2019/20 – Hauptrunde – 9. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS – Metropol YoungStars 116:63 (30:20 / 29:8 / 34:18 / 23:17)

YRD: Julian Lindt (5), Daniel Kinsfater (2), Martin Kalu (12), Justin Onyejiaka (29/11 Rebounds/7 Assists/4 Steals), Darren Aidenojie (4/5 Assists), Noah Jänen (8/4 Steals/2 Blocks), Karl Bühner (7/9 Rebounds), Emilijus Peleda (12), Julius Bronnert, Tim-Felix Bühren (8), Kilian Brockhoff (28) und Johann Grünloh (1).

MYS: Jivincy Muini (5 Punkte/3 Steals), Luka Petronic (3), Tim Christoph Zurhausen, Felix Gröne (2/3 Steals), Max Kleina, Nils Julian Schmelzer (2), Lennie Mager (2/3 Steals), Matthias Altekruse (6/3 Assists), Justin Maus, Philippe Landwehr (25/5 Rebounds), Jordan Connor Most (6) und Noah-Oliver Okah (8).

Nächstes Spiel der YOUNG RASTA DRAGONS: Am Sonntag, 23. Februar, um 13 Uhr bei den Rostock Seawolves Juniors (Trainingszentrum Bargeshagen).

 

PM: SC RASTA Vechta