Die längst für die Playoffs qualifizierten YOUNG RASTA DRAGONS treten am Sonntag zum letzten Hauptrundenspieltag an. Bei den Rostock Seawolves Youngsters will der Tabellenführer der Gruppe 1 seinen Status als einziges in dieser Saison noch unbesiegtes Team wahren.

Einmal quer durch Deutschland werden die YOUNG RASTA DRAGONS am Sonntag reisen, rund 365 Kilometer vom RASTA Dome bis zum neuen Trainingszentrum der Rostock Seawolves nach Admannshagen-Bargeshagen. Die dann an der Ostsee in den Knochen steckenden Kilometer werden die Schützlinge von Hanno Stein schnell aus den Beinen schütteln müssen. „Den frühen Aufbruch und die Busfahrt müssen wir gleich durch hohe Intensität kompensieren. Auf diesem Niveau kann man es sich nicht erlauben, nicht mit 100% in die Partie zu starten. Da ist die Gefahr viel zu groß, dass man sich ein Loch gräbt, aus dem kein Entkommen mehr ist“, weiß Head Coach Hanno Stein.

Die YOUNG RASTA DRAGONS werden bei der U16 von BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA-Ligist ROSTOCK SEAWOLVES einmal mehr auf Jegor Cymbal verzichten müssen. Auch Martin Kalu wird erkrankt fehlen. „Unsere letzten Wochen waren ja geradezu gezeichnet von unterschiedlichen Formationen. Was zum einen gut war, weil so jeder einen Schritt nach vorne machen musste. Aber natürlich sind wir auch alle froh, wenn wir angesichts der nach dem Rostock-Spiel beginnenden Playoffs mal wieder in Bestbesetzung trainieren könnten“, so Stein.

In der Hinrunde hatten die YOUNG RASTA DRAGONS gegen die Mecklenburger überragend deutlich mit 129:48 gewonnen – ein Klassenunterschied. Auch ihre letzten fünf Spiele verloren die Rostock Seawolves Youngsters. „In den letzten Partien lief es nicht optimal für uns. Seit langem plagen uns Verletzungssorgen, was nur einer der Gründe ist, warum wir die Spiele unter dem Korb verlieren“, berichtet Aufbauspieler Luca Wolff auf der Website der Rostocker. Und Teamkollege Ols Bauer ergänzt: „Auch wenn wir in den letzten Pflichtspielen nicht zu hundert Prozent überzeugen konnten, wollen wir vor heimischen Publikum alles geben. Wenn wir von der ersten Minute an konzentriert zu Werke gehen, uns wenig Fehler erlauben, können wir gegen den Tabellenführer lange mithalten.“

U16 – Jugend Basketball Bundesliga JBBL – Saison 2019/20 – Hauptrunde – 10. Spieltag

Rostock Seawolves Youngsters (5., 1-8) – YOUNG RASTA DRAGONS (1., 9-0)

Sonntag, 23. Februar 2020, um 13 Uhr (Trainingszentrum Bargeshagen, Admannshäger Damm 19 in 18211 Admannshagen-Bargeshagen)

 

PM: SC RASTA Vechta