Quakenbrück / Vechta: Härtetest vor den Playoffs

Für die YOUNG RASTA DRAGONS steht am Samstag ein echtes Spitzenspiel in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) an. Das Team von Florian Hartenstein trifft um 12 Uhr auf die Piraten Hamburg, den Dritten der Hauptrundengruppe 1.

In Quakenbrück ist das Duell des Zweiten gegen den Dritten zugleich das „Vorprogramm“ des abendlichen Spiels der Artland Dragons in der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die VfL SparkassenStars Bochum. Und für viele im Team von Coach Hartenstein bedeutet dies auch eine Doppelbelastung am Samstag. Selbiges gilt für die Vechtaer im Team der YOUNG RASTA DRAGONS, die am Abend noch in der Lüneburger Heide beim TuS Ebstorf (1. Regionalliga) antreten müssen. „Außerdem spielt ja noch das Dragons-Farmteam am Abend in der 2. Regionalliga. Wir werden also wieder sehr viel rotieren, werden Spielzeit klug verteilen und vor allem jenen Spielern Minuten geben, die in den Playoffs dann vielleicht nicht mehr so im Fokus stehen.“ Nicht mit von der Partie am Samstagmittag sind auf jeden Fall der erkrankte Thorben Döding, Danielius Lavrinovicius wird für den ProB-Einsatz geschont. Hinter dem Einsatz von Rekonvaleszent Fynn Aumann steht ein Fragezeichen.

Die Piraten Hamburg, Nachwuchs von ProA-Ligist Hamburg Towers, kommen mit der Empfehlung von acht Siegen ins Artland. Justus Hollatz, 17-jähriger Guard, ist mit 9,8 Punkten, 6,2 Assists sowie 4,8 Rebounds und 3,9 Steals, bester Mann der Piraten. Aleksandar Postic ist mit 12,7 Punkten Top-Scorer, gefolgt von Jens Großmann (10,6). Vor allem jenseits der 6,75 Meter sollte man Postic und Großmann nicht freistehen lassen, sie treffen ihre Dreier hochprozentig.

Die in dieser Saison oftmals von Verletzungen und Erkrankungen gebeutelten Piraten gewannen ihre letzten drei Spiele, zuletzt mit 54:41 gegen die Uni Baskets Paderborn. „Wir haben sehr lange gebraucht, um wirklich in die Partie zu finden und den Kampf sowie das physische Spiel des Gegners anzunehmen. Doch die Spieler haben nach der Halbzeit eine super Reaktion auf die Flut von Verletzten gezeigt“, erklärte Co-Trainer Amir Zohri, der den Rest der Saison auf der Bank neben Headcoach Felix Banobre Platz nehmen wird, da Thore Pinkepank seit dieser Woche als Assistenztrainer von Benka Barloschky bei den Towers in der ProA fungiert.

Samstag, 24. Februar, 12 Uhr – Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) – 16. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS (2. 12-1), – Piraten Hamburg (3., 8-5)

Artland-Arena, Jahnstraße 21 in 49610 Quakenbrück – Eintritt frei!

 

PM: SC RASTA Vechta

23.02.2018|
Advertisements
×