Dieser Sommer der deutschen Junioren-Nationalmannschaften steht ganz im Zeichen RASTA Vechtas und der YOUNG RASTA DRAGONS. Mit Luc van Slooten (18) wurde jetzt schon das siebte Talent aus dem Nachwuchsprogramm der Pariser Straße für ein Sommer-Camp des Deutschen Basketball Bundes nominiert.

Die Bundestrainer Henrik Rödl, Alan Ibrahimagic und Fabian Villmeter bieten vom 15. bis  zum 20. Juli einen Lehrgang für U18-Jungen und U20-Herren im SportCentrum Kamen-Kaiserau an. Dafür nominierten sie neben van Slooten u.a. auch den ehemaligen Vechtaer Radii Caisin, der mittlerweile für die MHP RIESEN Ludwigsburg in der easyCredit Basketball Bundesliga aufläuft. Luc van Slooten gehört seit Jahren zum Kern der Junioren-Nationalmannschaften und war auch vorgesehen für das berühmte Albert-Schweitzer-Turnier, die inoffizielle U18-Weltmeisterschaft. Dieses Turnier jedoch musste aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr ausfallen. Zuletzt für den DBB gespielt hat van Slooten bei der U18-Europameisterschaft in Griechenland im letzten Sommer.

Beim am Sonntag beendeten easyCredit Basketball Bundesliga Final-Turnier in München war der 18-Jährige in allen fünf Spielen RASTA Vechtas aufgelaufen. In 13:02 Minuten brachte es der Forward auf 5.0 Punkte – bei einer 3er-Quote von 31.6% (6/19) – und 1.6 Rebounds. In der „Regular Season“ lief van Slooten bereits sechsmal für die #alarmstufeorange auf und hat mittlerweile schon 25 easyCredit BBL-Spiele absolviert. Auch auf internationalem Parkett konnte van Slooten in dieser Saison Erfahrung sammeln, spielte siebenmal für RASTA in der Basketball Champions League.

In RASTAs Farmteam ist der 2.02 Meter große und in Quakenbrück aufgewachsene van Slooten absoluter Leistungsträger. 14.0 Punkte, 5.5 Rebounds und 3.9 Assists plus 2.0 Steals pro Partie verbuchte „Lucky Luc“ in 15 Partien und trug so maßgeblich zum Klassenerhalt in der 1. Regionalliga Nord bei. An der Pariser Straße trifft van Slooten auch regelmäßig seine Mitstreiter der jüngere Jahrgänge, die jüngst in die U-Nationalmannschaften berufen worden waren. Von den YOUNG RASTA DRAGAONS, die NBBL- und JBBL-Kooperationsteam sder Vechtaer mit dem TSV Quakenbrück, werden nämlich auch Noah Jänen, Justin Onyejiaka, Kilian Brockhoff, Martin Kalu, Karl Bühner und Johann Grünloh in diesem Sommer an den Lehrgängen des Deutschen Basketball Bundes teilnehmen.

 

PM: SC RASTA Vechta