Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Preview: Do or die in Spiel drei / Start ins JBBL-Viertelfinale

Vier Partien stehen am kommenden Wochenende im Achtelfinale der NBBL Playoffs und Playdowns auf dem Programm. In allen Serien ist es das entscheidende Spiel drei, das zum einen über den Einzug unter die besten acht U19-Mannschaften Deutschlands entscheidet, zum anderen über die Frage, wer sich endgültig den Klassenerhalt sichert und wer in der zweiten Playdownrunde weiter zittern muss. Die NBBL zeigt an diesem Wochenende außerdem wieder eine Begegnung im Livestream.

Als Favorit gehen die YOUNG RASTA DRAGONS in die „Do or die“-Begegnung gegen die Phoenix Hagen Juniors. Nach der überraschenden Heimpleite in Spiel eins wetzten die Niedersachsen diese Scharte dann im Rückspiel in Hagen wieder aus, profitierten aber vom verletzungsbedingten Fehlen von Hagens Junioren-Nationalspieler Marco Hollersbacher. Dieser wird nun auch am Sonntag fehlen, sodass die Jungdrachen, auch angesichts des Heimvorteils und des unbedingten Willens, als TOP4-Gastgeber dort nicht nur zuschauen zu wollen, viele Vorteile auf ihrer Seite haben dürften. Die Partie wird am Sonntag ab 14 Uhr live auf www.nbbl-basketball.de gezeigt.

Die dritte Partie muss auch in der Serie zwischen der Internationalen Basketball Akademie München und den NINERS Chemnitz (Foto) Aufschluss darüber geben, wer weiter die Option haben wird, an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft teilzunehmen. Beide vorherigen Partien endeten mit einer Differenz von nur fünf Punkten, jeweils für den Gastgeber. Eine spannende dritte Begegnung in München ist also sehr wahrscheinlich.

In den Playdowns kämpfen das Team Bonn/Rhöndorf und die Eisbären Bremerhaven sowie Science City Jena und die BBU Allgäu/Memmingen um den vorzeitigen Klassenerhalt. Die Rheinländer und Jena genießen Heimvorteil, was ihnen die leichte Favoritenrolle beschert. Allerdings haben sowohl Bremerhaven als auch Liga-Neuling Memmingen bereits bewiesen, dass sie gute Nerven haben, indem sie in ihren Heimspielen ein jeweils drittes Spiel erzwangen. Die Verlierer treffen in der zweiten Playdown-Runde auf Langen beziehungsweise die Rockets aus Gotha/Erfurt.

Alle Partien des Wochenendes auf einen Blick

 

 

JBBL: Start ins Viertelfinale

In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) beginnen am Wochenende die Serien im Playoff-Viertelfinale. In der Nordhälfte haben die beiden Berliner Klubs ALBA und TuS Lichterfelde Heimrecht gegen die Metropol Baskets Ruhr bzw. die BG Göttingen Youngsters. Nicht allein deswegen gehen die beiden Hauptstadt-Vertreter auch als Favoriten in diese Serien…

Im Süden trifft die Porsche BBA Ludwigsburg auf TS Jahn München, der ratiopharm ulm spielt bereits am Samstag sein erstes Heimspiel gegen den FC Bayern München. München und Ludwigsburg haben sich auf den Tausch des Heimrechts geeinigt, weil am Wochenende 21./22. April das TOP4 der WNBL in München stattfindet, TS Jahn ist hier Gastgeber…

Übrigens: Mit ALBA BERLIN, der Porsche BBA Ludwigsburg, ratiopharm ulm und dem FC Bayern München haben derzeit noch vier Klubs die Chance, beim NBBL/JBBL TOP4 Ende Mai in Quakenbrück sowohl mit ihrer U16- als auch mit ihrer U19-Mannschaft vertreten zu sein.

Alle Partien des Wochenendes auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH – JF

19.04.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×