Die U16-Mannschaft der Uni Baskets Paderborn hat in der Relegationsrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) in die Erfolgsspur zurückgefunden. Das Team von Nikola Milosevic gewann die Heimpartie gegen die Sharks Hamburg mit 74:64 (40:31).

„In der Defensive hat leider etwas die Intensität gefehlt. Wenn wir Play-Offs spielen wollen, muss sich das ändern“, sagte der Coach nach einer Partie, in der die Uni Baskets auch mit der Feldwurfquote gehadert hatten. Nur 38 Prozent der Schüsse fanden ihr Ziel; immer wieder wurde der Ball in Korbnähe verlegt. Dafür aber stimmte der Einsatz im Rebound. 21 Mal schnappten sich die Paderborner den Abpraller am offensiven Brett.

So führten die Hausherren nach dem dritten Viertel mit 55:44. Hamburg kam nochmals bis auf drei Zähler (59:56) heran, ehe sich die Uni Baskets besannen und den Sieg herauswarfen. Jannis Ridder (25) führte die Scorerliste an. Christopher Frey steuerte 11 Zähler zum Erfolg bei. Sebastian Morgenstern (16 Punkte/22 Rebounds) wurde mit einem Double-Double notiert.

 

PM: Uni Baskets Paderborn