Große Freude bei der U19 der Uni Baskets Paderborn. Mit dem hart erkämpften 65:54 (35:31)-Sieg bei den Berlin Tiger Kreuzberg hat das Team von Werner Gorsky die Play-Off-Runde der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) erreicht und zudem in der neuen Spielzeit 2020/21 einen Startplatz in der so genannten Hauptrunde A sicher. Nachdem die Paderborner das Hinspiel bereits mit 83:79 für sich entscheiden konnten, gelang nun auch im zweiten Duell mit den Hauptstädtern ein Sieg. Der war auch der guten Defensivleistung zu verdanken. „Wir haben das Spiel in der Verteidigung gewonnen. Das war im Verlauf dieser Serie nicht immer so und freut mich besonders“, sagte Gorsky.

Peter Hemschemeier (22), Matei Bodea (16), Leo Döring (10) und Fynn Bunte (10) trafen für die Uni Baskets zweistellig; Vincent Neugebauer sammelte zehn Rebounds ein und blockte drei Würfe. Die Play-Offs beginnen am Sonntag, 22. März. Dann ist die U19 bei Alba Berlin zu Gast.

Mit den Altersgenossen des Erstligisten aus der Hauptstadt hat es aktuell bereits die Paderborner U16 in der ersten Play-Off-Runde der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) zu tun. Das Team von Nikola Milosevic verlor bei Alba mit 56:94 (23:46). Die Berliner, die als ernsthafte Kandidaten für das JBBL-Endturnier gehandelt werden, dominierten das Geschehen, während den Gästen insgesamt 38 Ballverluste unterliefen. Zudem nutzten die beiden 2,00-Meter-Center Jannis Berger und Rikus Schulte ihre körperlichen Vorteile und erzielten gemeinsam 51 Zähler. Bei den Paderbornern trafen Sebastian Morgenstern (20) und Leander Henze (11) zweistellig. Das zweite Spiel der „best-of-three“-Serie ist am Sonntag, 15. März, 14.30 Uhr in der Reismann-Halle.

 

PM: Uni Baskets Paderborn