Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Nürnberg: Freud und Leid vor dem nächsten Double Header

  • Nürnberg Nuernberg Falcons NBBL

Einen Sieg und eine Niederlage gab es am vergangenen Wochenende für die Nürnberg Falcons in Nachwuchs- und Jugend Basketball Bundesliga. Während die U19 durch ihren elften Saisonsieg weiter marschiert, ist der Playoff-Traum der U16 nach der Niederlage bei den Crailsheim Merlins geplatzt. Am kommenden Sonntag sind beide Teams zuhause im Einsatz. Es ist wieder Double Header Zeit im Dürer.

Beide Nürnberger Nachwuchs-Teams reisten am letzten Wochenende nach Crailsheim. Den Anfang machte die noch ungeschlagene NBBL mit ihrem Gastspiel am Samstag. Und auch bei den Merlins erlaubte sich die Mannschaft von Coach Markus Lempetzeder keinen Ausrutscher. Mit 84:90 (36:44) setzten sich die Mittelfranken durch und fuhren damit den elften Saisonsieg ein. Gegen Gotha am kommenden Sonntag soll nun der nächste folgen. „Crailsheim hat uns das Leben nicht leicht gemacht und wir hatten Probleme, zu unserem Spiel zu finden. Gegen die Rockets müssen wir mit einer anderen Einstellung und Intensität auftreten“, so Nürnbergs Trainer mit einem Rück- und Ausblick. Die Partie zwischen den Nürnberg Falcons und den Rockets Gotha steigt am Sonntag, den 11. Februar 2018 um 13.30 Uhr im Dürer-Gymnasium.

Nächster Halt: Playdowns

Davor ist die U16 der Falcons im Einsatz. Seit dem letzten Sonntag steht fest, dass man demnächst in den Playdowns antreten muss. Denn im direkten Duell mit dem Merlins-Nachwuchs, zogen die Mannen von Trainer Rok Resnik nach tapferem Kampf mit 70:61 (33:25) den Kürzeren und verpassten damit den vorzeitigen Klassenerhalt und den Einzug in die Playoffs. Das kommende Spiel gegen den Tabellenführer, die Internationale Basketball Akademie München (IBAM), soll genutzt werden, um sich auf die Playdowns vorzubereiten. „Wir haben letzte Woche eine bittere Niederlage einstecken müssen, aus der wir lernen werden. Den Frust gilt es in positive Energie umzuwandeln und nach vorne zu schauen. Gegen die IBAM wollen wir uns jetzt noch einmal so teuer wie möglich verkaufen. Das sind wir auch den Zuschauern schuldig“, erklärt Resnik. Tip-off zum Spiel Nürnberg Falcons vs. IBAM ist ebenfalls am Sonntag um 11.00 Uhr.

 

PM: Nürnberg Falcons

07.02.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×