Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

NBBL Review: Tabellenführer Berlin – aber es ist nicht ALBA…

Drei Spiele, drei Siege: Die AB Baskets und die YOUNG RASTA DRAGONS ziehen in Gruppe 1 einträchtig ihre Kreise an der Tabellenspitze. Die Berliner waren nach der Kür – dem Sieg bei Meister ALBA BERLIN am Montag – auch bei der „Pflicht” erfolgreich: Im Heimspiel gegen die Piraten Hamburg landeten die Hauptstädter einen nie gefährdeten 106:63-Sieg. Im ersten Viertel gelangen den Hamburgern nur vier Punkte (AB Baskets 20). Beim Halbzeitstand von 50:21 war die Partie bereits entschieden. Bei Berlin erzielten acht Spieler mindestens neun Punkte. Derweil gewannen die Jungdrachen ihr Heimspiel gegen die Uni Baskets Paderborn mit 82:66, Radii Caisin erzielte 32 Punkte und 14 Rebounds. Den Punkterekord des Wochenendes holte sich allerdings Migel Wessel von den Eisbären Bremerhaven, der beim 90:87-Overtime-Sieg über die Berlin Tiger 37 Punkte (und 15 Rebounds) erzielte.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde 1 und die Tabelle auf einen Blick

 

Zwei Auswärtssiege gab es in der Hauptrunde 2 zu vermelden: Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS setzte sich beim Team Bonn/Rhöndorf mit 87:79 durchsetzen, Maximilian Begue erzielte 24 Punkte und zwölf Rebounds. In Hagen gewannen derweil die Metropol Baskets Ruhr mit 76:63 und profitierten dabei unter anderem von einer schwachen Wurfquote der Feuervögel von rund 34 Prozent.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde 2 und die Tabelle auf einen Blick

 

Erster Saisonsieg für die s.Oliver Würzburg Akademie: Sie siegten gegen die Junior Löwen Braunschweig mit 72:63, auch dank Michael Javernik, der mit 18 Punkten und elf Rebounds ein Double-Double ablieferte. Auswärts 90 Punkte zu erzielen, ist ein Kunststück – Science City Jena gelang dies. Die Jenaer siegten bei den TenneT young heroes mit 90:76, wobei den Löwenanteil der Punkte Vuk Radojicic beisteuerte (34). 

Alle Ergebnisse der Hauptrunde 3 und die Tabelle auf einen Blick

 

Die richtige Antwort auf die 59:88-Niederlage zum Saisonauftakt in Ulm gab nun die Porsche BBA Ludwigsburg, die sich bei TS Jahn München mit 83:71 durchsetzte. Vier Ludwigsburger punkteten zweistellig, Lukas Herzog war mit 18 Zählern Topscorer. Den zweiten Sieg im dritten Spiel landete das TEAM URSPRING mit dem 73:64-Erfolg über die BBU Allgäu/Memmingen.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde 4 und die Tabelle auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH – JF

21.10.2018|
Advertisements
×