Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

NBBL Review: Bayern gewinnt Overtime-Krimi im Livestream

Nur drei Spiele fanden am Sonntag in der NBBL statt, aber die hatten es in sich: Allen voran natürlich das Topspiel zwischen dem FC Bayern München und ratiopharm ulm, das im Livestream auf www.nbbl-basketball.de gezeigt wurde.

Aber auch im Norden wurde Basketball gespielt: Die Junior Löwen Braunschweig empfingen ALBA BERLIN, das Tabellenletzte traf auf den Spitzenreiter. Gemessen daran schlugen sich die Löwen beim 55:72 gar nicht mal schlecht, auch wenn die Verhältnisse in der Tabelle weiter zementiert wurden.

Tabelle und Spielplan der Gruppe 1

In Gruppe 3 stand ein spannendes Spiel auf dem Plan: Mit den MBC Junior Sixers und den Crailsheim Merlins standen sich zwei Anwärter auf den vierten Playoffplatz gegenüber. Der MBC hat den begehrten Platz aktuell inne, sollte sich nach dem Wochenende aber nicht allzu sicher wähnen: Die Merlins machten mit dem 96:81-Sieg ihre Playoffambitionen deutlich. Crailsheim hat nun nur noch zwei Punkte Rückstand auf Platz vier und ist Weißenfels damit dicht auf den Fersen. Merlin Marko Lukic verpasste ein Triple-Double denkbar knapp: Er legte beeindruckende 21 Punkte, 15 Assists und 9 Rebounds auf.

Tabelle und Spielplan der Gruppe 3

Das Highlight des Wochenendes war natürlich das Topspiel im Süden zwischen dem FC Bayern München und ratiopharm ulm. Die Ulmer hatten das Hinspiel deutlich für sich entschieden, sodass die Bayern auf Wiedergutmachung aus waren. Das Spiel, das im Livestream auf dem Youtube-Kanal der NBBL zu sehen war, bot den Zuschauern einiges: Zunächst legten die Ulmer vor und setzten sich im Laufe der ersten Halbzeit ab. Bis zur Pause betrug der Vorsprung fast 20 Punkte (23:41). Im dritten Viertel konnten die Bayern leicht verkürzen, aber erst im Schlussabschnitt drehten sie so richtig auf. Die Schützlinge von Demond Greene führten 3 Sekunden vor Schluss sogar mit 2 Punkten und mussten nach einer Auszeit noch den Ausgleich hinnehmen. Beim Stand von 60:60 ging es in die Verlängerung. Die Münchener hatten das Momentum auf ihrer Seite und fuhren nun souverän den 74:66-Sieg ein. Topscorer der Partie war Nelson Weidemann mit 21 Punkten und 11 Rebounds.

Tabelle und Spielplan der Gruppe 4

29.01.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×