Bühne frei für die größten U19-Talente Deutschlands! Am Wochenende fand der 1. Spieltag der neuen NBBL-Saison 2021/22 statt – endlich, ist man geneigt zu sagen, schließlich hat die Liga eine 18-monatige Corona-Zwangspause hinter sich. Zeit also, sich den Rost aus den Gliedern zu schütteln und die ersten Punkte der Saison einzusammeln.

ALBA BERLIN tat das in der Hauptrunde A Nord mehr als eindrucksvoll: Im Heimspiel gegen die Rostock Seawolves gelang ein lockerer 103:42-Erfolg. Bereits zur Pause beim Stand von 58:16 (!) bestand kein Zweifel am Ausgang der Partie. Nils Machowski war mit 24 Punkten bester Werfer der Berliner.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde A Nord

 

Wesentlich mehr Widerstand hatte der amtierende Meister FC Bayern München brechen. In Frankfurt setzten sich die Rot-Weißen in der Hauptrunde A Süd nach hartem Kampf mit 59:53 durch. Keine Probleme hatte derweil der Nachwuchs aus Bamberg, das Team Südhessen mit 82:44 in die Schranken zu weisen. Adrian Worthy erzielte 36 Punkte (Wurfquote 72,2 Prozent) für die Franken.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde A Süd

 

Ein hauchdünner 72:70-Sieg gelang den Junior Baskets Oldenburg in der Hauptrunde B Nord gegen die Metropol Baskets Ruhr. Max Schell war hier mit 22 Punkten und 16 Rebounds der überragende Oldenburger.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde B Nord

 

Nur ein Spiel stand am Wochenende in der Gruppe Ost statt: Die NINERS Chemnitz Academy setzt sich klar mit 91:66 bei den Dresden Titans durch. Julius Bade markierte 26 Punkte für die siegreichen Gäste.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde A Ost

 

Ein echtes Highscoring-Game bekamen die rund 100 Zuschauer beim Kräftemessen zwischen dem TEAM URSPRING und der TS Jahn München in der Gruppe Süd zu sehen. 97:89 gewannen die Urspringer in einer unterhaltsamen Partie, Maximilian Langenfeld erzielte 33 Punkte für die Gastgeber.

Alle Ergebnisse der Hauptrunde A Süd

 

Eine bittere Heimniederlage mussten die RheinStars Köln in der Gruppe West gegen den USC Heidelberg hinnehmen, der beim deutlichen 94:75-Erfolg beide Punkte aus der Domstadt entführte. Ihle Linus war der Matchwinner für Heidelberg: In rund 29 Minuten Spielzeit markierte er 36 Punkte (7/12 Dreier).

Alle Ergebnisse der Hauptrunde A West

Ein Blick auf die Tabellen in der NBBL

 

Bildunterschrift: Mit 59:78 musste sich die s.Oliver Würzburg Akademie (rote Trikots) den ART Giants Düsseldorf in der Gruppe West geschlagen geben.

Foto: s.Oliver Würzburg

 

PM: NBBL gGmbH / JF