Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

NBBL Preview: Hochspannung im Hauptrunden-Schlussspurt

Zwei Spieltage sieht die Hauptrunde in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) noch vor, wobei etliche Teams in dieser Runde nur noch einmal ran müssen. Dennoch ist noch lange nicht klar, wer aus den vier Gruppen in die Playoffs einzieht, wer in die Playdowns muss – und wer der zweite sportliche Absteiger wird.

 

Ein Fünfkampf um drei Playoff-Plätze tobt in der Hauptrundengruppe 1: Hinter Meister ALBA BERLIN (24 Punkte) liegen der Zweit- und Fünftplatzierte nur zwei Punkte auseinander. Mit jeweils 20 Zählern haben aktuell die AB Baskets und die YOUNG RASTA DRAGONS die Nase vorn, die Piraten Hamburg (die als einziges Team in der oberen Tabellenhälfte noch zwei Hauptrundenspiele bestreiten werden) und die Rostock Seawolves Juniors folgen mit je 18 Zählern auf den Rängen vier und fünf. Während die Jungdrachen in einer vorgezogenen Partie des 17. Spieltags bereits gegen Rostock verloren hatten, müssen die AB Baskets am Sonntag gegen Titelverteidiger ALBA ran, die Piraten empfangen die Uni Baskets Paderborn.

Alle Paarungen des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Auch in der Gruppe 2 ist noch nicht entschieden, wer außer dem souveränen Spitzenreiter Frankfurt (26 Punkte) ein Playoff-Ticket erhält. Die besten Karten hat der Zweite Leverkusen mit 22 Zählern, dahinter folgen die Metropol Baskets Ruhr, die Phoenix Hagen Juniors und die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers mit jeweils 18 Zählern. Die Metropoler empfangen am Sonntag das Team Bonn/Rhöndorf (6 Punkte), Hagen reist nach Oldenburg (8), und die Hessen bekommen es auf eigenem Parkett mit dem Tabellenzweiten Leverkusen zu tun. Die BG Göttingen Juniors, die noch kein einziges Spiel gewinnen konnten, stehen bereits als sportlicher Absteiger fest.

Alle Paarungen des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Schon lange alles klar ist in Gruppe 3: NBBL-Titelkandidat Breitengüßbach, den TenneT young heroes, Jena und Nürnberg ist ein Playoffplatz nicht mehr zu nehmen. Spannender ist hier schon die Frage nach dem direkten sportlichen Absteiger: Der Letzte der Neuner-Gruppe darf nämlich schon nicht mehr in die Playdowns. Gefährdet sind die Junior Löwen Braunschweig und die NINERS ACADEMY (jeweils 6 Punkte). Chemnitz will am Wochenende zu Hause gegen den Tabellenfünften Würzburg entscheidende Punkte im Kampf gegen den direkten Abstieg holen, während Braunschweig dieses Wochenende spielfrei hat und nächste Woche gegen Würzburg antreten muss.

Alle Paarungen des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Wie in Gruppe 3 stehen auch die Playoff-Teilnehmer aus der Gruppe 4 bereits fest: die IBA München, der FC Bayern, die Porsche BBA Ludwigsburg und ratiopharm ulm. Für die Teams aus der unteren Tabellenhälfte geht es noch um die bestmögliche Ausgangsposition in den Playdowns. Blöd für Urspring, Memmingen, Tübingen und Jahn München: Am kommenden Spieltag geht es für alle vier gegen jeweils ein Playoff-Team. Dementsprechend werden sich die Teams aus dem „Süden“ der Tabelle strecken müssen, um Zählbares einfahren zu können.

Alle Paarungen des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH / JF

07.03.2019|
Advertisements
×