NBBL Preview: Für Braunschweig und Bayreuth geht’s um alles

Während es für die meisten Teams in der Hauptrunde „nur“ um die bestmögliche Platzierung vor Beginn der Playoffs bzw. Playdowns geht, kämpfen die Junior Baskets Braunschweig und die TenneT young heroes schon um das nackte Überleben. Ihr aktueller Tabellenplatz würde den direkten sportlichen Abstieg nach Ende der Hauptrunde bedeuten – doch noch haben beide Chance, sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen…

Vier Hauptrunden-Spieltage haben die Junior Löwen Braunschweig noch Zeit, den direkten sportlichen Abstieg zu verhindern. Als Tabellenneunter der Hauptrunde 1 würden sie nach aktuellem Stand der Dinge die Playdowns verpassen und müssten sich via Wildcard für kommende Saison „einkaufen“. Um das zu vermeiden, müssen Siege her – am besten am Wochenende beim niedersächsischen Rivalen BG Göttingen Juniors. Nur zwei Punkte besser als Braunschweig steht die Baskets Akademie Weser-Ems da, befindet sich also auch in akuter Abstiegsgefahr. Die Akademiker reisen am Wochenende in die Hauptstadt zu den AB Baskets. Selbst die Eisbären Bremerhaven als Drittletzter und acht Punkten auf der Habenseite dürfen sich noch nicht zu sicher sein, im ungünstigsten Fall nicht nach ganz unten durchgereicht zu werden. Sie wollen am Sonntag das Unmögliche möglich machen und beim TOP4-Kandidaten YOUNG RASTA DRAGONS punkten.

Alle Paarungen des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Das Hauen und Stechen um die zwei verbleibenden Playoffplätze in Gruppe 2 – setzt man voraus, dass sich neben dem gesetzten TSV Bayer Leverkusen (20 Punkte) der Tabellenzweite Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS (16) bei zwei ausstehenden Spielen keine Blöße mehr geben wird – geht in die finale Phase. In Frage kommen Hagen (14), Metropol, Gießen (beide 12) und Bonn/Rhöndorf (10). Die Phoenix Hagen Juniors treffen Sonntag auf die RheinStars aus Köln, Tabellenschlusslicht Langen empfängt die Bonn-Rhöndorfer Spielgemeinschaft. Mit diesen beiden Partien wird der 12. Spieltag komplettiert.

Alle Paarungen des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

Klettern die TenneT young heroes auf den letzten Drücker aus dem Tabellenkeller heraus? Mit einem überraschenden Sieg in Chemnitz sendeten die Bayreuther am vergangenen Spieltag ein Lebenszeichen und haben es nun wieder in der eigenen Hand, den direkten Abstiegsrang in der Gruppe 3 zu verlassen; die direkten Konkurrenten s.Oliver Würzburg Akademie und Rockets sind jeweils nur zwei Zähler entfernt. Am Samstag kommt es nun zum direkten Duell zwischen Schlusslicht young heroes und dem Vorletzten Würzburg – für beide steht also eine Menge auf dem Spiel.

Alle Paarungen des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

In der Hauptrundengruppe 4 geht es dagegen nur noch um die Frage, in welcher Reihenfolge die Teams nach Ende der Hauptrunde über die Ziellinie laufen. Die beiden Münchener Teams, Ulm und Ludwigsburg haben das Playoff-Ticket in der Tasche, Tübingen, Karlsruhe, Urspring und Allgäu/Memmingen kämpfen um die beste Ausgangsposition vor Beginn der Playdowns. Die schlechtesten Karten hat hier Liganeuling BBU, der bislang nur eine Partie gewinnen konnte.

Alle Paarungen des Spieltags und die Tabelle auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH – JF

15.02.2018|
Advertisements
×