Das NBBL/JBBL TOP4 am 21. und 22. Mai 2022 in Frankfurt am Main wirft seine Schatten voraus! Nach zweijähriger, coronabedingter Pause findet die Endrunde der jeweils vier besten U19- und U16-Mannschaften Deutschlands nun also wieder statt. Am Freitagabend (6. Mai) wurden in den Aufnahmestudios von sporttotal.tv, Streamingpartner der NBBL gGmbH, die Halbfinalpaarungen in NBBL und JBBL ausgelost. Als Glücksfee fungierte Francesco Tubiana, Headcoach des JBBL-Teams Bonn/Rhöndorf. Er zog folgende Paarungen:

 

NBBL-Halbfinale

ratiopharm ulm – ALBA BERLIN

FC Bayern Basketball – YOUNG RASTA DRAGONS

 

JBBL-Halbfinale

Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS – ROSTOCK SEAWOLVES

ratiopharm ulm – Metropol YoungStars

 

Der bewährte Ablauf der vergangenen Jahre beim TOP4 gilt auch für 2022: Freitag, 20. Mai 2022, ist für alle teilnehmenden Teams Anreisetag inklusive einer Trainingseinheit. Am Samstag, 21. Mai 2022, stehen die jeweiligen Halbfinal-Spiele auf dem Programm: Um 12.30 und 15.00 Uhr die beiden JBBL-Halbfinals, um 17.30 und 20.00 Uhr dann die beiden Halbfinalbegegnungen in der NBBL. Erster Sprungball zum JBBL-Finale wird am Sonntag, 22. Mai, 11.00 Uhr sein, das Endspiel um die NBBL-Meisterschaft beginnt um 14.00 Uhr. Fester Bestandteil des TOP4 ist seit Jahren auch die Coach Clinic, die am Samstag und Sonntag stattfinden wird.

Alle Spiele beim TOP4 werden von sporttotal.tv live gestreamt. Die Auslosung gibt es im Re-Live ebenfalls auf sporttotal.tv: https://sporttotal.tv/vieb4b511a

Tickets für die Endrunde gibt es unter folgendem Link: https://jugend-top4.reservix.de/events

Die vorerst letzte Auflage des NBBL/JBBL TOP4 fand 2019 in Jena statt, Deutscher Meister in den Altersklassen U16 und U19 wurde jeweils der FC Bayern Basketball. 2022 wird die Ballsporthalle Frankfurt (5002 Plätze, bis 2021 Fraport Arena) erneut Schauplatz des Bestentreffens der größten deutschen Nachwuchstalente. Geplant ist eine längerfristige Kooperation für die Ausrichtung des NBBL/JBBL TOP4. 

Die erste Auflage des TOP4 fand 2007 in Paderborn statt, danach folgten Langen, Berlin, Bamberg (2x), Ludwigsburg, Hagen (2x), Quakenbrück (2x), Ulm und Frankfurt als weitere Ausrichter des Turniers, das seit 2010 als Doppel-Veranstaltung für NBBL und JBBL ausgetragen wird.

 

PM: NBBL gGmbH / JF