Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

NBBL-/JBBL-Qualifikation Saison 2018/19

Nachdem die Teilnehmer der NBBL- und JBBL-Qualifikation für die Saison 2018/19 bereits letzte Woche bekannt gegeben wurden, stehen nun auch die Gruppeneinteilungen, die Spielmodi und die Ausrichter fest.

Die Qualifikationsturniere finden für beide Ligen in zwei Runden (09./10. Juni 2018 sowie 16./17. Juni 2018) statt.

NBBL-Qualifikation

Die 1. Runde der NBBL-Qualifikation findet in drei 5er-Gruppen und einer 4er-Gruppe am Wochenende 09./10.06.2018 im Modus „Jeder gegen Jeden“ statt. Jeweils die ersten drei der Gruppen qualifizieren sich für die 2. Runde. Der Viert- bzw. Fünftplatzierte der jeweiligen Gruppe scheidet aus. Aufgrund der Ergebnisübernahme in die 2. Runde werden alle Spiele in verkürzter Spielzeit (4 x 8 Minuten) gespielt.

In der 2. Runde (16/17.06.2018) werden zwei 6er-Gruppen gebildet. Hier spielt ebenfalls „Jeder gegen Jeden“, wobei die Ergebnisse gegen die Teams der eigenen Gruppe aus der 1. Runde übernommen werden. Die beiden Erstplatzierten der beiden Gruppen haben sich einen Startplatz für die Saison 2018/19 gesichert. Die Plätze 3 bis 6 sind ausgeschieden.

Die Ausrichter der 2. Runde werden kurzfristig nach dem Ende der 1. Runde bekannt gegeben.

Die Gruppeneinteilung für die NBBL-Qualifikation 2018/19 ist wie folgt:

Gruppe A:

  • Baskets Akademie Weser-Ems (Ausrichter 1. Runde, Gruppe A)
  • Sharks Hamburg
  • Eagles-Basketball-Academy
  • Young Twisters Rendsburg
  • EBC Rostock Talents

Gruppe B:

  • Dresden Titans (Ausrichter 1. Runde, Gruppe B)
  • Berlin Tiger
  • RSV Eintracht
  • Junior Löwen Braunschweig
  • TK Hannover

Gruppe C:

  • ART Giants Düsseldorf (Ausrichter 1. Runde, Gruppe C)
  • UBC/SCM Baskets Münsterland
  • SUBWAY Shooting Stars
  • USC Heidelberg
  • Rockets

Gruppe D:

  • TS Jahn München (Ausrichter 1. Runde, Gruppe D)
  • TenneT young heroes
  • Fellbach Flashers
  • Karlsruhe LIONS

 

JBBL-Qualifikation

Die 1. Runde der Qualifikation für die Jugend Basketball Bundesliga findet in zwei 5er-Gruppen und zwei 4er-Gruppen am 09./10.06.2018 statt. Die Vierergruppen spielen über die volle Spielzeit und die 5er-Gruppen mit verkürzter Spielzeit (4 x 8 Minuten).

Gespielt wird in jeder Gruppe „Jeder gegen Jeden“. Der Erstplatzierten jeder Gruppe sind für die Saison 2018/19 in der JBBL qualifiziert. Während die Viert- bzw. Fünftplatzierten ausgeschieden sind, geht es für die Zweit- und Drittplatzierten am 16./17.06.2018 in eine 2. Runde.

Dort werden die acht Teams auf zwei Gruppen aufgeteilt, gespielt wird ebenfalls „Jeder gegen Jeden“ über die volle Spielzeit. Die Plätze 1 – 3 nach Abschluss der Gruppenphase der 2. Runde haben ebenfalls einen Startplatz für die Saison 2018/19 erworben. Die jeweils Viertplatzierten scheiden aus.

Die Ausrichter der 2. Runde werden kurzfristig nach Abschluss der 1. Runde bekannt gegeben.

Die Gruppeneinteilung für die JBBL-Qualifikation 2018/19 ist wie folgt:

Gruppe A:

  • Metropol YoungStars Ruhr (Ausrichter 1. Runde, Gruppe A)
  • FC Schalke 04
  • SC Rist Wedel
  • Bramfelder SV

Gruppe B:

  • TK Hannover (Ausrichter 1. Runde, Gruppe B)
  • USC Magdeburg
  • FRIEDENAUER TSC
  • Basketball Leistungszentrum Berlin
  • Berlin Tiger

Gruppe C:

  • Young Gladiators Trier (Ausrichter 1. Runde, Gruppe C)
  • TV 1862 Langen
  • BIS Baskets Speyer
  • TG Hanau Junior White Wings
  • Tornados Franken

Gruppe D:

  • USC Freiburg (Ausrichter 1. Runde, Gruppe D)
  • Karlsruhe LIONS
  • USC Heidelberg
  • Spielgemeinschaft Stuttgart Esslingen Kirchheim

 

PM: NBBL gGMBH

23.05.2018|
Advertisements
×