Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

NBBL / JBBL-Qualifikation: Der erste Schritt ist getan

Den ersten Schritt zur Teilnahme an der kommenden NBBL-Spielzeit 2018/19 haben zwölf Mannschaften am Wochenende im Rahmen der ersten Qualifikationsrunde getan. In Gruppe A qualifizierten sich die EBC Rostock Junior Talents, die Baskets Akademie-Weser-Ems und die Eagles-Basketball-Academy für die 2. Runde am kommenden Wochenende. Aus Gruppe B sind die Junior Löwen Braunschweig, RSV Eintracht und die Berlin Tiger dabei. In Gruppe C setzten sich die ART Giants Düsseldorf, UBC/SCM Baskets Münsterland und die Rockets durch. In Gruppe D qualifizierten sich TS Jahn München, die TenneT young heroes und die Fellbach Flashers für die zweite Qualifikationsrunde, die am kommenden Wochenende in zwei Gruppen a sechs Teams durchgeführt wird. Ausgerichtet werden die Turniere in Bayreuth und in Berlin. Die Ergebnisse der Spiele zwischen den Teams aus der ersten Runde werden dabei mitgenommen. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erhalten das Startrecht für die NBBL-Spielzeit 2018/19.

Auch in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) wird es am kommenden Wochenende ein zweites Quali-Turnier geben – und anschließend sogar eine dritte Runde (siehe hier) mit einem Entscheidungsspiel um den letzten Startplatz. Als jeweilige Gruppensieger der ersten Quali-Runde haben sich die Metropol YoungStars Ruhr, der Friedenauer TSC, die Tornados Franken und der USC Heidelberg schon jetzt das Ticket für die Teilnahme an der JBBL-Saison 2018/19 gesichert. In der zweiten Quali-Runde, welche in Wedel und Freiburg ausgetragen werden, sind die jeweils Zweit- und Drittplatzierten des vergangenen Wochenendes dabei. In Gruppe A sind dies der SC Rist Wedel und der Bramfelder SV, in Gruppe B TK Hannover und die Berlin Tiger, in Gruppe C die BIS Baskets Speyer und die Young Gladiators Trier sowie in Gruppe D der US Freiburg und die PS Karlsruhe Lions. Die Plätze 1 – 3 nach Abschluss der Gruppenphase der 2. Runde haben ebenfalls einen Startplatz für die Saison 2018/19 erworben. Die Viertplatzierten der 2. Qualifikationsrunde sind noch nicht direkt ausgeschieden, sondern spielen in einer 3. Runde (am Wochenende 23./24. Juni 2018) auf neutralem Boden um den letzten Startplatz.

Ausgeschieden nach der 1. Runde sind: der FC Schalke 04, der USC Magdeburg, das Basketball Leistungszentrum Berlin, die TG Hanau Junior White Wings, der TV 1862 Langen und die SG Stuttgart Esslingen Kirchheim.

 

PM: NBBL gGmbH / JF

11.06.2018|
Advertisements
×