Vor der befristeten Aussetzung des Spielbetriebs in NBBL und JBBL vom 2. bis vorerst 30. November 2020 geht es an diesem Wochenende in beiden Ligen noch einmal um Punkte. So will der FC Bayern München in der Hauptrunde A Süd sein Heimspiel gegen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers gewinnen. Hierbei handelt es sich um eine vorgezogene Partie des 13. Spieltags. Es ist bislang die einzige Partie, die in der Hauptrunde A an diesem Wochenende stattfinden soll.

In der Hauptrunde B wird im Osten gespielt, und zwar bei der Mitteldeutschen Basketball Academy (MBA). Die Weißenfelser erwarten Titans aus Dresden. Beide weisen eine Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage auf. Im Westen wollen die RheinStars Köln am Samstagnachmittag gegen den USC Heidelberg antreten. Für die Kölner wäre es das erste Saisonspiel, die Heidelberger haben bis jetzt schon zwei Niederlagen kassiert.

Alle Paarungen des Spieltags und die aktuellen Tabellenstände auf einen Blick

 

JBBL: Fünf Spiele in Gruppe 6

In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) wäre an diesem Wochenende der zweite Doppelspieltag der noch jungen Saison angesetzt, doch auch hier sind bereits etliche Partien vorsorglich abgesagt worden. 

In der Vorrundengruppe 1 dürfen nach aktuellem Stand die Rostock Seawolves gleich zweimal ran: Am Samstag steht das Heimspiel gegen den SC Rist Wedel auf dem Programm, tags darauf geht es auswärts zu den Hamburg Towers. Mit zwei Siegen würden die Rostocker mit Spitzenreiter Oldenburg (8 Punkte) gleichziehen.

In der Vorrundengruppe 2 stehen am Samstag zwei Begegnungen auf dem Spielplan: Die Metropol YoungStars spielen vormittags gegen die ART Giants Düsseldorf, der UBC Münster erwartet den ungeschlagenen Spitzenreiter YOUNG RASTA DRAGONS; Münster hat bisher alle vier Spiele verloren.

In Gruppe 3 sind an den zwei Spieltagen insgesamt drei Partien angesetzt. Für DBV Charlottenburg und Higherlevel Berlin steht ein Double-Header auf dem Programm: Charlottenburg spielt Samstag bei Higherlevel und Sonntag gegen Tabellenführer ALBA BERLIN, Higherlevel wie erwähnt gegen Charlottenburg und tags darauf bei Bernau-Berlin.

In der Vorrundengruppe 4 sind insgesamt drei Spiele angesetzt: Am Samstag kommt es zum Kräftemessen zwischen den Dresden Titans und den Rockets aus Gotha sowie zwischen Chemnitz und der MBA. Am Sonntag kreuzen dann die MBA und Dresden die Klingen. Beide können theoretisch nach Pluspunkten zu Tabellenführer Science City Jena aufschließen.

In Gruppe 5 wird es am Wochenende keinen Spielbetrieb geben, ebenso wenig wie in Gruppe 7.

In der Vorrundengruppe 6 sollen dagegen fast zwei komplette Spieltage absolviert werden, so jedenfalls der Stand Freitagmittag. Zum Spitzenspiel kommt es hier am Sonntag zwischen den beiden ungeschlagenen Teams Heidelberg (4:0) und Würzburg (3:0). Favorit ist Gastgeber Heidelberg, der seine bisherigen Partien mit einem Vorsprung von 25 Punkten pro Spiel gewonnen hat. Abgesagt ist die Partie zwischen Frankfurt und Rhein-Neckar.

In der Vorrundengruppe 8 ist ein Spiel noch nicht abgesagt: Die bba Augsburg erwartet den Nürnberger BC. Beide haben bis jetzt ein Spiel gewonnen, die bba zwei verloren (Nürnberg eins).

Alle Paarungen der Spieltage am Wochenende und die aktuellen Tabellenstände auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH / JF