In einer NBBL-Partie auf niedrigem Niveau setzten sich die Gäste aus Göttingen am Sonntagnachmittag in Münster durch. Bei der knappen Heimniederlage hatten es die UBC/SCM Baskets Münsterland am Ende mit Würfen selbst in der Hand, das Spiel zu gewinnen, vergaben allerdings ihre Wurfversuche. 

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Die mit 8 Spielern angetretenen Göttinger (2 Spieler spielten 40 Minuten) kämpften um jeden Ball und Rebound, spielten diszipliniert als Team zusammen und gestalteten das Spiel knapp. Beim UBC-Team wechselten sich zu häufig gute mit schlechten Phasen ab, dazu hatte das Heimteam große Schwierigkeiten bei der Pick’n’Roll-Defense. Ein weiteres Problem war an diesem Sonntagnachmittag die Trefferquote. Mit 4-27 Dreiern und insgesamt 26-73 Field Goals (5 mehr als der Gegner) ist es schwierig ein Spiel zu gewinnen, in dem die anderen Werte nahezu identisch sind. 

In der Abstiegsrunde Nord stehen die UBC/SCM Baskets Münsterland nun auf Platz 4 und fahren am nächsten Sonntag zur Mitteldeutschen Basketball Academy, die wie das UBC-Team bei 4 Siegen und 3 Niederlagen steht.

UBC: Lorenz Neuhaus (8, 9 Rebounds, 5 Assists), Benedikt Christophel (9), Jonah Lehmann (DNP), Connor Konietzka (0), Nicolas Funk (18, 6 Rebounds), Andreas Altekruse (6), Leo Lüsebrink (2) Simon Gebehenne (2, 5 Rebounds), Julius Kirchner (3), Emil Riepe (0), Kevin Dierkes (2), Max Schell (14, 14 Rebounds)

UBC/SCM Baskets Münsterland  –  BG Göttingen Juniors  64:65  (38:34)

Göttingen: Appold (3), von Witzke (0), Hackel (14), Rodeck (13), Schultz (21), Tapella (10), Wüllner (0), Exner (4)

 

PM: UBC Münster