Die NBBL-Saison 2019-2020 ist vorzeitig zu Ende gegangen. Aufgrund der weltweiten Entwicklung wegen des Corona-Virus/COVID-19 wurde diese nachvollziehbare Entscheidung durch die Ligaleitung am 25. März 2020 bekannt gegeben. Für das NBBL-Team des UBC Münster geht damit eine Debütsaison (erstmals wurde ohne Kooperationsverein ein NBBL-Team unter eigenem Namen gestellt) voller Auf’s und Ab’s zu Ende.

Nach der erfolgreichen Qualifikation im Juni 2019 startete das Team im Oktober in der Hauptrunde B und startete mit zwei Niederlagen in die Saison. Bereits nach dem ersten Spiel verließ Maik Berger das Team und Chad Prewitt wurde Headcoach und fortan von Philip Günther unterstützt. Von Anfang an waren die zahlreichen Ausfälle das große Problem des NBBL-Teams, nicht einmal standen alle Spieler zur Verfügung. Dennoch hatten die UBC/SCM Baskets bis zum vorletzten Hauptrunden-Spieltag die Möglichkeit in die Aufstiegsrunde einzuziehen und verpasste dieses Ziel knapp. Den beiden Teams der ProA-Standorte aus Hagen und Paderborn gelang übrigens nicht nur der Sprung in die Aufstiegsrunde, sondern dort auch der Sprung in die nun nicht stattfindenden Play-Offs. In der Abstiegsrunde fiel das erste Spiel aufgrund einer Sturmwarnung aus, am nächsten Wochenende reichten 7 Spieler zum Auswärtssieg in Chemnitz. Eine Woche danach gab es nach einer schlechten Leistung eine Heimniederlage gegen die Juniors der BG Göttingen, ehe es mit 8 Spielern zum Auswärtssieg in Weissenfels reichte. Das war der unerwartete Saisonabschluss für die UBC/SCM Baskets Münsterland, die im nächsten Jahr wieder in der NBBL, abermals in der B-Gruppe antreten werden. Dann werden die Spieler des Jahrgangs 2001 nicht dabei sein, sie starten ab der Saison 2020-2021 altersgemäß nur noch im Herrenbereich. Dafür wünschen wir Nicolas Funk, Ben Onana, Emil Riepe und Jonah Lehmann alles Gute und viel Erfolg.

In welcher Konstellation die UBC/SCM Baskets Münsterland in der -noch nicht terminierten- nächsten Saison antreten werden, wird derzeit im Hintergrund geplant und vorbereitet. Aus dem JBBL-Team rücken Spieler nach, ein Großteil des (nun) letzten NBBL-Teams kann weiter in der U19-Nachwuchsbasketball-Bundesliga antreten.

 

PM: UBC Münster