Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Münster: Auch in Vechta ein Sieg

Die UBC/SCM Baskets Münsterland haben sich den ersten Platz der Hauptrundegruppe 1 mit einem Auswärtssieg in der Bundesliga-Halle in Vechta gesichert und überzeugten vor allem in der zweiten Halbzeit mit einer guten Leistung. 

Nach entspannter Anreise mißlang der Start in die Partie. Die Nachwuchs-Rastaner starteten wie die viel-zitierte Feuerwehr, trafen ihre Würfe mit hoher Quote und erspielten sich so eine 12:2-Führung/3. Minute. Das brachte das UBC-Team allerdings nicht aus der Ruhe und nach Punkten von Rikus Schulte und Phil Schmidt gestaltete sich das Spielgeschehen bis zum Viertelende ausgeglichen. Sinnbildlich für das Teamspiel war der Korberfolg von Jannik Möller, der in “aller Seelenruhe” nach gutem Pass von Finn-Luca Philipp den letzten Korb des Viertels erzielte. Die UBC/SCM Baskets Münsterland gingen mit einem 5-Punkte-Rückstand in die erste Viertelpause (16:21). 

Im zweiten Viertel bekamen die zahlreichen Zuschauer wenig Punkte zu sehen. Die Gäste aus Münster punkteten wenige Male am Brett, dem Heimteam gelangen während des gesamten zweiten Spielabschnittes weniger Punkte als während der ersten zwei Minuten des ersten. Durch das 11:7-Viertelergebnis hatte sich das Münsteraner Team, alle 11 mitgereitsten UBC-Spieler hatten bereits gespielt, zurück ins Spiel gebracht und sah sich während der Halbzeitpause mit einem Einpunkte-Rückstand in einer guten Ausgangsposition. Diese Einschätzung bestätigte sich das Team selbst und dominierte die Viertel 3 und 4. Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit holten sich die Gäste durch fünf Punkte von Rikus Schulte die erste Führung des Spieles und gaben diese bis zum Spielende nicht aus der Hand. Angeführt vom klug Regie-führenden Lorenz Neuhaus bestimmten die UBC’ler das Spiel, holten die Rebounds, punkteten am Brett und von der Dreierlinie und bauten ihre Führung aus (51:40/30. Minute). Auch der Start ins vierte Viertel gelang dem Tabellenführer: Angetrieben von Phil Schmidt und Max Schell, die sich bei den Steals abwechselten, zogen die UBC/SCM Baskets auf 61:43/34. Minute davon. Danach erzielten die Young Rasta Dragons 4 Punkte, die umgehend von den Münsteranern mit deren 5 gekontert wurden. Danach (35. Minute) nahm Rasta-Coach Hanno Stein seine dritte Auszeit. Die nächsten Minuten verliefen ausgeglichen, auch zwei Dreier vom gegnerischen Topscorer Justin Onyejiaka brachten die Gäste nicht aus der Ruhe oder aus ihrem Rhythmus. Mit einem Schlussspurt, bei dem Rookie Johannes Brunnenberg den letzten Korb des Spieles erzielte, erspielte sich das JBBL-Team des UBC Münster bis zur Schlusssirene den deutlichen 77:56-Auswärtssieg bei den Young Rasta Dragons. 

Pointguard Lorenz Neuhaus bestimmte den Rhythmus des Spiels, erlaubte sich nur einen Turnover und überzeugte abermals als Passgeber (9 Assists) sowie guter Verteidiger. Max Schell zeigte sich deutlich verbessert und steigert sich nach seiner Verletzungspause weiter. Vor allem seine Präsenz in der Defense und seine Körpersprache waren ein wichtiger Fortschritt für seine weitere Entwicklung. Ein Double-Double von Rikus Schulte erinnerte an die Spiele vor seiner wochenlangen Verletzungspause. Dem zwischendurch überragenden Phil Schmidt gelang eine besondere Statline: Zu seinen 14 Punkten (63% Wurfquote), erspielte er sich jeweils 5 Rebounds, Assists und Steals. Im Scouting nicht aufgeführt sind seine zahlreichen Defense-Plays, mit denen er seinem Team immer wieder einen Extra-Schub gab.

Young Rasta Dragons  –  UBC/SCM Baskets Münsterland  56:77  (21:16, 07:11, 12:24, 16:26)

UBC: Connor Konietzka (3), Finn-Luca Philipp (8, 4 Steals), Gustavs Glaudans (0), Jannik Möller (2), Johannes Brunnenberg (2), Lorenz Neuhaus (9, 9 Assists), Lukas Ehrich (0, 5 Rebounds), Max Schell (21, 5 Rebounds, 6 Steals), Phil Schmidt (14, 5 Rebounds, 5 Assists, 5 Steals), Rikus Schulte (17, 10 Rebounds), Simon Gebehenne (1)

 

PM: UBC Münster

12.02.2019|
Advertisements
×