Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

MBC: Neue Trainer für den Nachwuchs

Der Mitteldeutsche Basketball Club verstärkt nochmals sein Engagement im Nachwuchsbereich, schafft eine weitere hauptamtliche Stelle und verschreibt sich damit noch stärker als bisher der Talentfindung- und -förderung in der gesamten Region. Damit einher geht auch die Neubesetzung der Headcoach-Ämter für die Mannschaften der Mitteldeutschen Basketball Academy (MBA). Das Team in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL), die MBC Jungwölfe, wird ab der neuen Saison von Pit Lüschper betreut. Die Mannschaft in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL), die MBC Junior Sixers, übernimmt Christopher Schreiber. Die zwei Trainer bilden zusammen mit dem sportlichen Leiter für den Nachwuchs-Leistungsbereich Tomas Grepl und dem Nachwuchsleiter im MBC e.V. Mario Leuschner das Quartett der hauptamtlichen Talente-Trainer. Zudem kehrt mit Jessica Münzner ein weiteres bekanntes Gesicht nach Weißenfels zurück.

Der Club geht damit den mit der im Mai erfolgten Gründung der Mitteldeutschen Basketball, einem gemeinsamen Projekt mit dem Basketball-Verband Sachsen-Anhalt, eingeschlagenen Weg konsequent weiter. „Wir haben neue Anforderungsprofile für die Trainer im Nachwuchsbereich aufgestellt. Chris Schreiber und Pit Lüschper erfüllen diese“, sagt der Leiter der Academy Alexander Rolle.

Der MBC setzt bei den neuen Gesichtern seiner beiden Nachwuchs-Bundesligateams auf zwei ganz verschiedene und interessante Köpfe. Christopher Schreiber ist 26 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Berlin, ist aber beim MBC schon bekannt. Zwischen 2015 und 2017 nahm er parallel zu seiner Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann verschiedene Aufgaben beim Weißenfelser Club wahr. Unter anderem war er Projektleiter der Kinder+Sport Basketball Academy und in der Saison 2016/2017 Co-Trainer bei den MBC Junior Sixers. Beim RSV Eintracht Stahnsdorf, den Rostock Seawolves und zuletzt bei Science City Jena war er als Headcoach vor allem für Nachwuchsmannschaften tätig. „Ich freue mich auf die Herausforderung beim MBC, die vor allem darin besteht, neue junge Spieler in die Mannschaft zu integrieren und über die individuelle Entwicklung der Talente auch zu guten Ergebnissen mit dem Team zu kommen“, sagt Schreiber. Der neue NBBL-Trainer hat selbst Basketball aktiv gespielt. „Aber ich hatte nie das Ziel, Profi zu werden, sondern habe mich mit 16, 17 Jahren für die Trainerlaufbahn entschieden.“ Als Co-Trainer in der NBBL-Mannschaft fungiert Jochen Veit. Der bisherige Trainer der MBC Junior Sixers Darren Stackhouse verlässt den MBC.
Als neuer JBBL-Trainer agiert Pit Lüschper. Der 61-Jährige wird zum 1. August 2018 beim Basketball-Verband Sachsen-Anhalt die neu geschaffene Stelle als Koordinator für Leistungssport besetzen und parallel als Headcoach das JBBL-Team der MBC Jungwölfe betreuen. Lüschper, dessen Heimat Recklinghausen ist, verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen auf allen Ebenen des Basketballs sowie in der Organisations- und Strategieentwicklung. In den vergangenen drei Jahren war er zudem sehr erfolgreich als JBBL-Trainer der Metropol Baskets Ruhr tätig, führte die Mannschaft dabei im Jahr 2016 ins Top Four. Sowohl in dem Jahr, als auch 2017 und 2018 scheiterte er mit den Metropol Baskets jeweils erst am späteren deutschen Meister. Marcus Brambora, der die Jungwölfe bislang betreut hat, wird seine Erfahrungen künftig als Co-Trainer dieser Mannschaft weitergeben.

„Mit Pit haben wir eine unheimlich erfahrene und sympathische Persönlichkeit für den BVSA und die neue MBA gewinnen können, der das besondere Aufgabenprofil an einer Nahtstelle zwischen Verbands- und Vereinsarbeit hervorragend versteht und sowohl strukturell als auch sportlich umsetzen kann“, sagt BVSA-Vorsitzender Thomas Schaarschmidt erfreut.

„Das Projekt und der Enthusiasmus, mit der der Landesverband und der MBC an die Umsetzung gehen, haben mich überzeugt. Ich freue mich unglaublich über diese spannende Herausforderung. Und ich hoffe, dass ich meine ganze Erfahrung und meine Motivation zum Erfolg dieser Idee fruchtbar einsetzen kann“, sagt Lüschper. Ihm ist die Region nicht unbekannt, hatte er in den 1990er Jahren schon in Halle beruflich zu tun.

Darüber hinaus hat der MBC eine weitere Stelle im Nachwuchsbereich geschaffen, die mit einem bekannten Gesicht besetzt wird: Jessica Münzner, bis zum Sommer 2017 bereits für den MBC tätig, kehrt aus Jena zurück und wird neue Schulsportkoordinatorin. „Wir wollen und müssen uns hier als Bundesligist noch stärker engagieren“, verdeutlicht Alexander Rolle, „es muss unsere Aufgabe sein, an den Grundschulen in der Region Basketball als feste Institution zu etablieren.“ Die 24-jährige Jessica Münzner ist im bayrischen Gunzenhausen bei Nürnberg geboren, jedoch in Halle aufgewachsen. Sie wird am 1. August ihre Arbeit aufnehmen. Neben Münzner bleibt Benjamin Maudrich dem MBC erhalten, der in der Saison 2017/2018 die Projektleitung der Kinder+Sport Basketball Academy beim MBC übernahm und als Jugendtrainer aktiv ist. Maudrich beginnt zum 1. August eine Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement bei den Wölfen und wird auch weiterhin die Projektleitung der Kinder+Sport Basketball Academy innehaben. Zusätzlich wird auch er im Back-Office des MBA mitwirken und somit das siebenköpfige hauptamtliche Team der Academy unterstützen.

 

PM: MBC

BU: Neue Trainer der Bundesliga-Nachwuchsteams sind Chris Schreiber (l). und Pit Lüschper.

Foto: MBC

05.08.2018|
Advertisements
×
Advertisements
×