Die Mannschaften der Mitteldeutschen Basketball Academy haben am Wochenende erfolgreiche Tests absolviert. Das NBBL-Team konnte sich auswärts bei der U19-Auswahl von Science City Jena mit 80:85 durchsetzen, während die JBBL-Talente beim Oberligisten USV Halle einen knappen Auswärtssieg von 50:54 einfahren konnten. In der Mitteldeutschen Liga U14 musste sich die Auswahl des MBC e.V. in der Schloßgartenhalle mit 53:87 Jena geschlagen geben, während die hauseigene U12 auswärts beim USV Halle in der Landesliga mit 42:64 unterlag.

Im Auswärtsspiel der NBBL in Jena ging es von Anfang bis Ende spannend zu. Lagen die jungen Weißenfelser zur Halbzeit noch mit sechs Punkten hinten, konnten sie in den Vierteln drei und vier mit besserer Defense glänzen und zum Schluss den verdienten Sieg einfahren. „Nach der Halbzeitpause hatten wir einen Wendepunkt. Wir haben ab dann den Ball besser bewegt und haben solider verteidigt. Es ist wichtig für den Kopf, eine solche Partie gedreht zu haben“, erklärt Head Coach Chris Schreiber.

Das JBBL-Team der MBA war ohne die Erwartung an einen Sieg nach Halle aufgebrochen. In den ersten beiden Vierteln lief es noch gar nicht rund beim ersten großen Härtetest der Nachwuchstalente von Cheftrainer Marcus Brambora. Einfache Punkte wurden liegen gelassen und viele kleine Fehler spielten den Gastgebern in die Karten. „In der zweiten Hälfte haben wir kämpferischen Einsatz gezeigt. Wir haben offensiv in die Partie gefunden und hinten endlich aggressiv verteidigt. Der Sieg war verdient, dennoch haben wir noch viel Arbeit vor uns“, resümiert Head Coach Brambora.

Beim Heimspiel der U14-Auswahl in der Mitteldeutschen Liga konnten die Schützlinge von Trainer Mario Leuschner ihre Chancen nicht verwerten. „Wir hatten zu wenig Schlagkraft und haben uns unter Wert verkauft. Zu viele zweite oder dritte Wurfchancen haben wir liegen lassen, so erklärt sich die Differenz“, sagt Coach Leuschner. Die neuformierte U12 des MBC e.V. hatte in Halle ihre Schwierigkeiten. Für viele neue Akteure war es der erste Einsatz in der Landesliga, was laut Coach Sebastian Deutsch klare Auswirkungen auf den Spielverlauf gehabt habe. „Die neuen Mini-Regeln haben uns zu schaffen gemacht. Dazu kam noch eine geringe Chancenverwertung, was sich dann deutlich im Endergebnis widerspiegelte“, äußert Deutsch.

PM: MBC