Alle Nachwuchsmannschaften des Weißenfelser Basketballs haben sich am Wochenende mit Erfolgen belohnt. Das Team der Jugend Basketball Bundesliga feierte in der Stadthalle Weißenfels einen deutlichen 71:48 Heimsieg gegen den DBV Charlottenburg und schöpft damit Kraft im Rennen um den Klassenerhalt. Auch die BSW Sixers sind zurück in der Erfolgsspur und konnten sich auswärts bei den Baskets Juniors Oldenburg mit 85:79 Zählern durchsetzen.

Noch im Hinspiel unterlagen die Weißenfelser U16-Talente knapp nach dreifacher Verlängerung in Berlin. Eine Revanche sollte also im Wolfsbau her, welche letztendlich mehr als deutlich glückte. Die Mitteldeutschen erwischten den besseren Start und erspielten im ersten Viertel eine 26:17 Führung. Die offensive Leistung brach jedoch im zweiten Abschnitt ein, sodass zur Pause nur noch eine hauchdünne 34:30 Führung auf der Anzeige prangerte. Mit neuem Fokus jedoch übernahmen die Saale-Städter nach der Halbzeit das Geschehen, ließen nur sieben Zähler im dritten Viertel zu und besiegten den Tabellenfünften souverän auch im letzten Abschnitt. Damit festigen die JBBL-Jungs Rang drei in der Relegationsrunde. „Es war der erhoffte Sieg. Charlottenburg stand nur dezimiert auf dem Feld, sodass unsere größere Rotation einen entscheidenden Unterschied machen konnte. Vor allem in der zweiten Hälfte haben wir unser Spiel durchgesetzt und den Druck konstant aufrechterhalten“, erklärt JBBL-Head Coach Marcus Brambora.

Nachdem es im neuen Jahr bisher noch nicht für einen Sieg gereicht hatte, haben die BSW Sixers auswärts wichtige Punkte eingefahren. Dabei starteten die Sandersdorfer besser in die Partie und erwirtschafteten sich zum Ende des ersten Abschnitts eine 20:15 Führung. Ausgeglichen ging es in Durchgang zwei weiter, sodass zur Hälfte eine knappe 43:40 Sixers-Führung einen weiter umkämpften Spielverlauf versprach. Im dritten Viertel legte der Kooperationspartner des SYNTAINICS MBC dann den Grundstein zum Erfolg, machte in der Defense dicht und baute den Vorsprung aus. Auch eine erstarkte Leistung der Gastgeber im letzten Abschnitt konnte am Auswärtssieg der Sachsen-Anhalter nichts mehr ändern. In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB können die Sixers somit den dritten Platz halten und bleiben weiter auf Playoff-Kurs.

In der Landesliga zeigte sich der SSV Einheit Weißenfels gegen den Mitkonkurrenten Niederndodeleben mit 90:66 erfolgreich. Auch die U16-Auswahl konnte beim USV Halle einen 73:66 Sieg einfahren. Die Weißenfelser U18-Mannschaft spielte besonders stark auf und ließ beim 94:55 gegen den USC Magdeburg nichts anbrennen. Gekrönt wurde das Nachwuchswochenende durch Siege des U12-Teams in der Mitteldeutschen Liga. Zunächst bezwangen die kleinen Wölfe die Dresden Titans mit 75:72, um im Nachgang mit 70:45 gegen die Basketball Löwen Erfurt nachzulegen.

 

PM: SYNTAINICS MBC