Nach dem Ende der für die MHP RIESEN Ludwigsburg und den angeschlossenen Nachwuchsbereich äußerst erfolgreichen Basketball Saison 2021/2022 setzt die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG noch einmal ein starkes Zeichen: Der Automobilhersteller bleibt bis mindestens 2025 Hauptsponsor und Namensgeber der Porsche Basketball-Akademie sowie Premium-Partner des Profiteams.

Die MHP RIESEN Ludwigsburg und Porsche blicken weiter gemeinsam in die gleiche (Fahrt-)Richtung: Bereits seit 2014 ziehen beide Partner wegweisend im Sinne der Jugend und Nachwuchsförderung im Basketball gemeinsam an einem Strang und haben sich auf eine Verlängerung der erfolgreichen Partnerschaft geeinigt. Im Vordergrund steht dabei die nachhaltige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel, diesen sowohl in schulischer als auch sportlicher Sicht eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Im Rahmen dessen sollen umfangreiche Angebote, wie beispielsweise der gemeinsame „Porsche BBA Kids Day“, stattfinden. Dabei sind die vergangenen Erfolge Basis und Ansporn zugleich, auch in der Zukunft dort anzuknüpfen.

Zuletzt in der Saison 2021/2022 sicherte sich unter anderem die U16 unter Cheftrainer Ross Jorgusen erneut das Ticket für die 1. Playoff-Runde. Die U14 kann sich Baden-Württembergischer Meister nennen, gewann zudem den Titel beim Wiener Osterturnier und kämpfte um die südwestdeutsche Meisterschaft. Die U12 belegte den dritten Platz bei der Württembergischen Meisterschaft, die U13 gelangte in Wien ins Finale. Herausragend auch die Leistungen der NBBL und Regionalliga Mannschaft unter David McCray: In der Nachwuchs Basketball Bundesliga erreichte die U19 in der Hauptrunde A Süd Rang eins und ließ in der starken Gruppe Teams wie den FC Bayern, KICKZ IBAM und Bamberg hinter sich – erst in den Playoffs endete die äußerst erfolgreiche Saison. Darüber hinaus sicherte sich das Team in der Regionalliga Südwest am Ende einen starken zweiten Tabellenplatz, der zum Aufstieg in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB berechtigte. Belohnt wurden die Leistungen mit dem Titel des „Coach of the Year“ der NBBL und der U18-Nationalmannschaftsnominierung für Luis Nonfon.

„Die Porsche Basketball Akademie steht für eine gute und erfolgreiche Jugendarbeit. Porsche wird diesen sportlichen Weg als starker Partner weiter begleiten. Es ist schön zu sehen, welche Chancen die Kinder und Jugendlichen bei der Akademie erhalten – auf und neben dem Platz“, sagt Dr. Sebastian Rudolph, Leiter der Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik der Porsche AG, die Fortsetzung der Partnerschaft.

Alexander Reil, 1. Vorsitzender: „Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit. Porsche kann nicht nur hervorragend Automobile „bauen“, sondern hat mit uns über viele Jahre die Porsche Basketball-Akademie aufgebaut und zu einem Erfolgsmodell entwickelt.“

 

Über die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Die Porsche Jugendförderung:

Die Zusammenarbeit mit der BBA ist nur ein Beispiel für die gesellschaftliche Verantwortung, die Porsche in der Region wahrnimmt. Unter dem Motto „Turbo für Talente“ fördert Porsche den Nachwuchs an seinen Standorten in verschiedenen Sportarten. Im Fußball bestehen Partnerschaften mit RB Leipzig, dem SV Stuttgarter Kickers, Borussia Mönchengladbach, Erzgebirge Aue und der Red Bull Fußball Akademie Salzburg. Der SC Bietigheim-Bissingen Steelers ist Partner im Eishockey. Darüber hinaus fördert Porsche den Tennisnachwuchs des Deutschen Tennis Bundes im Porsche Talent Team und Fußballweltmeister Sami Khedira agiert als Botschafter der Jugendförderung.  Bei den Engagements geht es nicht nur um die Unterstützung einer qualitativ hochwertigen Ausbildung im sportlichen Bereich, sondern auch um die soziale und persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Alle Informationen zur breit gefächerten Jugendförderung von Porsche finden sich unter: www.turbofürtalente.de.

 

PM: MHP RIESEN Ludwigsburg

Foto: Goldamsel