Der U19-Nachwuchs der Porsche Basketball-Akademie sichert sich durch den 90:71-Auswärtssieg in München schon vor dem Hauptrundenende den ersten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag (01.03.2020, Tip-Off 13:00 Uhr) reist das Team von David Gale nun zur ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – und möchte die perfekte Bilanz ausbauen. 

Die nächste Etappe ist beendet, das nächste Zwischenziel erreicht: Die Porsche Basketball-Akademie hat sich in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) nicht nur das Playoff-Heimrecht, sondern auch den ersten Tabellenplatz endgültig gesichert. Durch den hart erkämpften 90:71-Auswärtssieg beim FC Bayern Basketball am vergangenen Mittwoch sind die Schwaben in der U19-Bundesliga nicht mehr vom obersten Rang zu verdrängen. Die Schützlinge von Headcoach David Gale werden die Hauptrunde auf alle Fälle als bestes Team beenden – egal was in den beiden abschließenden Partien in Gießen und gegen Bayreuth noch passieren wird. Die Herausforderungen in den kommenden Wochen sind nun entsprechend etwas anders gelagert: Die weiße Weste soll weiterhin gewahrt, der Rhythmus für die herannahende Postseason beibehalten und die Siegesserie in der 2. Regionalliga fortgesetzt werden. Während es im Herren-Bereich am Samstagmittag (15:00 Uhr) mit dem Duell gegen die BG Karlsruhe weitergeht (ein separater Vorbericht folgt wie gewohnt auf den Kanälen der BSG Basket Ludwigsburg), reist die Mannschaft am Sonntag nach Mittelhessen. 

Das Gastspiel bei der ebenfalls für die Postseason qualifizierten ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers bildet den Schlussakkord einer fünf Spiele umfassenden Serie, welche Ludwigsburg in insgesamt acht Tagen zu bestreiten hatte. Anders als im Hinspiel Mitte Oktober, als beide Teams am ersten Spieltag der laufenden Saison das Leistungsvermögen noch nicht klar umreißen konnten, sind die Rollen nun klar verteilt. Die Hausherren von Headcoach Ivica Piljanovic sind der Außenseiter, Ludwigsburg – wie in letzter Zeit so häufig – der Favorit.     

Unterschätzt werden die Gießener deshalb aber noch lange nicht. Denn im äußerst knappen Hinspiel, welches die Porsche BBA nur mit Mühe 70:62 für sich entschied, verlangten Tim Schneider, Paul Carl, Sebastian Brach und Co. den Schwaben alles ab. Seither erlebten sie eine äußerst ertragreiche Spielzeit, in welcher sie sich sehr souverän für die Postseason qualifizierten. Im abschließenden Duell gegen den Bamberger Nachwuchs winkt in der kommenden Woche gar das endgültige Erreichen des fünften Tabellenplatzes und hierdurch unter anderem eine Playoff-Serie mit Derbycharakter gegen Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS. 

Für die Porsche BBA ist die Motivation, mit Blick in die Zukunft, seit Donnerstag ebenfalls ein weiteres Stück größer geworden. Durch die Ausrichtung des TOP4 in der MHPArena winkt, sofern die Qualifikation gelingt, ein Finalturnier auf eigenem Parkett. Bis es soweit sein könnte, möchte das Team keine Schwäche zeigen und auch keinen Ausrutscher mehr zulassen. 

Stats

Ariel Hukporti 17 Punkte/7 Rebounds, Jacob Patrick 13, Radii Caisin 10/6, Paul Minjoth 10, Johannes Patrick 9, Tyreese Blunt 8, Lukas Herzog 7, George-Cristian Cotoara 7, Nico Santana Mojica 5, Dejan Bruce 4, Marko Tucic und Edonis Paqarada. 

Infos

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers vs. Porsche Basketball-Akademie

Sonntag, 01.03.2020, Tip-Off 13:00 Uhr

Sporthalle Gießen-Ost, Alter Steinbacher Weg 22, 35934 Gießen

 

PM: MHP RIESEN Ludwigsburg