Aufgrund der Entscheidung der Bundesregierung, im kompletten November unter anderem den Amateur- und Breitensportbetrieb auszusetzen, um der steigenden Infektionszahlen Herr zu werden, müssen auch alle Teams der Porsche Basketball-Akademie vorerst auf den Pflichtspielbetrieb verzichten. Dieser pausiert in allen relevanten Verbänden und Ligen für die Ludwigsburger Teams bereits ab diesem Wochenende. Das Jahr 2020 bleibt auch in den kommenden zwei Monaten eine Herausforderung. Denn während der Inzidenzwert und die Neuinfektionen (auch) in Deutschland ein rasantes Wachstum verzeichnen, tut die Gemeinschaft gut daran, die aktuelle Krisensituation mit aller Kraft und Ernsthaftigkeit zu meistern. Entsprechend trifft auch das „November-Timeout“ die Verantwortlichen der Porsche Basketball-Akademie nicht auf dem falschen Fuß. So bitter die Aussetzung des Spielbetriebs aller Nachwuchsmannschaften auch sein mag, das Verständnis für die Entscheidungen der Behörden und der Gesundheitsschutz aller Beteiligten stehen auch in Ludwigsburg ganz oben auf der Tagesordnung.

Alle Teams des Jugend- und Nachwuchsprogramms werden im kommenden Monat nicht mit Gegner-Kontakt auf Korbjagd gehen. Von der U8- bis zur U19-Mannschaft und der BSG Basket Ludwigsburg pausiert der Pflichtspielbetrieb in den kommenden Wochen: Die Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga, die Spielleitung der Regionalliga Südwest, der Basketballverband Baden-Württemberg und der Bezirk Nordwürttemberg haben alle Partien abgesetzt.

Diese Entscheidung betrifft nicht nur die Spiele ab dem 02. November, sondern auch schon in den nächsten beiden Tagen. Schließlich kann, was ab dem kommenden Montag untersagt ist, an diesem Wochenende moralisch nicht richtig sein. Ob der Trainingsbetrieb aufrechterhalten und wann der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann, wird sich in den nächsten Tagen respektive Wochen klären.

 

Bildunterschrift: Die Porsche BBA wird in den kommenden Wochen nicht den Korberfolg und die Puktejagd in den Vordergrund stellen.
Foto: Lina Ahlf

 

PM: Porsche BBA Ludwigsburg