Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Leverkusen: Auswärtssieg in Vechta

Mit ihrem zweiten Sieg  in der ersten Play-Off  Runde löste die NBBL des TSV Bayer 04 Leverkusen souverän ihr Ticket ins 1/4 Finale! Wieder einmal war es die mentale Stärke, der große Kampfgeist und eine großartige Mannschaftsleistung, die das Team des Trainergespanns Schneider/Brüwer am Ende als Sieger vom Platz gehen ließ. Sah das erste Viertel mit 16:16 noch sehr ausgeglichen aus, zeichnete sich am Ende des folgenden Viertels mit einem 9:0 run ab, was sich die Leverkusener für dieses Spiel vorgenommen hatten! (Halbzeitstand: 28:33)

Eine weitere Galavorstellung folgte im dritten Viertel, als die Young Rasta Dragons plötzlich mit neun Zählern in Führung lagen. Die ‚Giganten‘ von der Dhünn schafften es jedoch innerhalb 4 Minuten und 14 Sekunden das Spiel wieder komplett zu drehen, nur noch 2 Gegenzähler zuzulassen und selber 16 Punkte zu scoren! Und so ging es mit einer 49-55 Führung ins letzte Viertel.

Hatte man geglaubt, dass die Kräfte bei den Gästen vom Rhein nach solch einer Aufholjagd erschöpft sein müssten, wurde man eines Besseren belehrt. Die NBBL aus Leverkusen zog noch einmal das Tempo an, stand noch einmal dichter in der Defense, schaffte es noch einmal als Team zu überzeugen und gewannen am Ende die Partie mit 70:82.

Hier muss besonders Lennard Schild erwähnt werden, der mit 17 Punkten, 13 Rebounds, 8 Assist und 6 Steals ein grandioses Spiel absolviert hat und nur knapp an einem Trible-Double vorbeigeschliddert ist. Einen weiteren Double-Double schaffte wieder einmal Lars Thiemann mit 18 Zählern und 11 Rebounds. Topscorer war in dieser Partie Lennart Winter mit 19 Punkten.

Coach Jacques Schneider: „Ich bin extrem glücklich und sehr, sehr stolz über das, was wir als Mannschaft erreicht haben. Dafür haben wir hart gearbeitet und sehr viel investiert. Genau wie jetzt in den beiden Spielen gegen Vechta. Ich denke, wir haben einfach härter gekämpft, den Sieg mehr gewollt und das hat sich am Ende ausgezahlt. In vielen Situationen von ‚fifty-fifty-balls‘ lagen wir auf dem Boden, haben in beiden Spielen viele Rebounds mehr geholt als Vechta. Das zeigt einfach, dass die Mentalität gestimmt hat. Und genau das war die Grundvoraussetzung um diese Spiele zu gewinnen. Dazu kam natürlich auch sehr viel individuelle Klasse! Lennard Schild war dieses Mal der überragende Mann in Vechta. Aber auch Lennart Winter und Lars Thiemann haben sehr, sehr starke Leistungen gezeigt. Aber alleine die drei Jungs machen den Sieg noch nicht aus, auch der Rest der Mannschaft hat ihren Part wieder sehr, sehr gut erfüllt und ihren Teil zum Sieg beigetragen! Es war ein, wie wir es nennen, einfach ein ‚family-buisness‘ und absolut die Leistung des gesamten Teams, auf die wir sehr stolz sind! Und auf die wir jetzt mit wirklich großem Optimismus aufbauen wollen und dann sehr ambitioniert in die Spiele gegen Alba Berlin gehen wollen. Wir werden auf jeden Fall noch einmal ein Heimspiel haben. Aber wir sind auch defintiv ‚ready‘, das haben wir jetzt wieder gezeigt, auswärts gut zu spielen und freuen uns auf die Serie gegen Alba Berlin!

Für Leverkusen spielten auf: L. Winter (19/8), L. Thiemann (18/11), L. Schild (17/13), M. Marcus (8/3), M. Finke (6/3), A. Abdiwahid (6), L. Nick (3/3), M. Kirsch (3/3, E. Ildan (1/1), F. Marcus (1), M. Vollberg (0/4), J. Pelpinski

 

PM: TSV Bayer Leverkusen

09.04.2019|
Advertisements
×