Wie geplant übernimmt Oliver Elling bei den RheinStars ab der kommenden Saison als hauptamtlicher Cheftrainer die NBBL-Mannschaft von Platon Papadopoulos, dem Sportlichen Leiter des Vereins. „Ich freue mich auf die nächste Saison und die neue Aufgabe. Die Kombination aus NBBL Headcoach und Assistant Coach der ersten Mannschaft in der ProB ist für mich der nächste richtige Schritt in meiner Entwicklung als Trainer“, sagt Oli Elling, der im Team mit Head Coach Johannes Strasser und Katharina Arnold in der vergangenen Saison die Regionalliga West als Aufsteiger beendete. „Dazu werde ich in diesem Sommer die A-Lizenz anstreben.“ Zudem ist er mitverantwortlich für die Entwicklung des Nachwuchsbereichs von U18 und NBBL in Absprache mit der sportlichen Leitung und wird organisatorische Aufgaben in der Vereinsstruktur übernehmen.

Zwei weitere hauptamtliche Stellen im JBBL- und Mini-Trainer-Bereich

Ellings Entwicklung steht stellvertretend für die zunehmende Verteilung der Aufgaben im Nachwuchsbereich der RheinStars – und dass in Hauptamtlichkeit. So wird Platon Papadopoulos als Sportlicher Leiter nach der NBBL demnächst auch eine Ausschreibung für den Posten des JBBL-Trainers vornehmen, da der bisherige JBBL-Trainer Ken Pfüller zur neuen Saison in die Herren-Regionalliga zu den Grevenbroich Elephants wechselt.  Papadopoulos erklärt: „Der neue JBBL-Verantwortliche soll dann in Absprache mit der sportlichen Leitung zusätzlich die Organisation und Förderung der Altersbereiche der U14 und U16 von den Kreisligen bis zu den weiblichen und männlichen Bundesligen vorantreiben.“ Dazu wird der Verein in Kürze bereits einen hauptamtlichen Nachwuchstrainer im Mini-Bereich vorstellen.

„Im Zusammenspiel mit dem neuen Trainingszentrum werden wir die Qualität im Ausbildungsbereich auf allen Ebenen umfassend steigern und auf ein höheres Niveau heben können. Alle hauptamtlichen Trainer sind intensiv in die Entwicklung ihrer jeweiligen Altersbereiche sowie in die organisatorischen Belange des Vereins eingebunden“, sagt Manager Stephan Baeck. Diese Entwicklung im Jugendbereich ist vor allem dank des großen Engagements des in Köln beheimateten Unternehmens Flossbach von Storch als Partner der RheinStars möglich geworden.

Neues Trainingszentrum spielt wichtige Rolle bei Gewinnung von Trainern und Spielern

Mit Blick auf die neue Saison ist NBBL-Trainer Oli Elling überzeugt: „Wir werden vor allem durch unser Trainingszentrum unter hervorragenden Bedingungen mit Spielern aus Köln und der Region auf höchstem Niveau arbeiten können. Dafür sind wir immer noch auf der Suche nach Spielern auf allen Positionen, vor allem aber auf den großen Positionen! Das ist insbesondere für Spieler spannend, die altersmäßig noch zur NBBL zählen, aber auch Potenzial für die Entwicklung in der ProB haben.“

Interessenten können sich direkt mit Oliver Elling in Verbindung setzen unter o.elling@rheinstars-koeln.de oder für einen der Tryout-Termine anmelden.

Tryouts Jugendleistungsmannschaften ab U14, SKILLDAYS bei U10/U12

Alle Kinder und Jugendliche, die sich für die Leistungsmannschaften der RheinStars interessieren, können sich ab sofort anmelden zu den Sichtungen. So kann der Verein direkt informieren, wenn es denn wieder richtig losgeht.

Zu den TRYOUTS der Jugendleistungsmannschaften der U14 bis NBBL (männlich und weiblich): https://bit.ly/3du341t

Zu den SKILLDAYS der U10 und U12 (männlich und weiblich): https://bit.ly/2WgeC2A 

 

PM: RheinStars Köln

Foto: Marcus Müller-Saran