Nachwuchsbasketball auf Bundesliganiveau erwartet die Zuschauer am kommenden Samstag um 11 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte in Kirchheim. Die U16 Jungs der Spielgemeinschaft Stuttgart, Esslingen, Kirchheim um Headcoach Brian Wenzel möchte die ersten JBBL-Punkte der Geschichte einfahren, dennoch wird mit den Young Tigers aus Tübingen ein schwerer Gegner erwartet.

Erstmals wird am Samstag die JBBL-Fahne in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte hängen und gleich wird es zu einem Derby kommen, das auch auf ProA-Ebene die Zuschauer in Atem hält. Ein besonderer Tag für die Spielgemeinschaft also. Besonders viel Raum für Nervosität sollten sich die Spieler nach Wunsch ihrer Coaches aber nicht geben. Im Laufe der Woche wurde die Auftaktniederlage aus Karlsruhe gründlich aufgearbeitet und der Schwerpunkt auf die mentale Stärke, den Kampfgeist und das Reboundverhalten gesetzt. „Meine Spieler sollen den Kampf im Spiel annehmen und mit Selbstvertrauen zeigen was wirklich in ihnen steckt“, resümiert der Headcoach. Das ist die Botschaft, mit dem die U16-Spieler ins Match geschickt werden.

Zu Gast wird das erfahrene JBBL-Team aus Tübingen sein, die bekannt dafür sind, sehr körperbetont zu spielen. Beim Vorbereitungsturnier Anfang Oktober zogen die S.E.K.-ler, ersatzgeschwächt, noch den Kürzeren. Ein Ansporn mehr, am Samstag den Unistädtern zu zeigen, dass mit den Neulingen aus dem Nachbarlandkreis durchaus zu rechnen ist.

Tippoff für das erste JBBL-Derby ist um 11:00 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte (Jahnstraße 14, Kirchheim), der Eintritt ist frei.

 

PM: SG S.E.K.