Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Jena: Lukas Passarge für internationalen Nordsee-Cup nominiert

Jenas talentierter Nachwuchs-Flügelspieler Lukas Passarge darf sich Anfang August über seine Teilnahme am prestigeträchtigen North Sea Development Cup in Dänemark freuen. Der junge Jenaer aus dem JBBL-Vizemeister-Kader von Science-City-Nachwuchs-Trainer Torsten Rothämel wurde von Bundestrainer Marius Huth für den deutschen Nationalmannschaftskader nominiert.

Während das vom 06. bis 12. August im dänischen Vejen stattfindende Turnier als Höhepunkt des U15-Auswahlsommers 2019 gilt, wird Passarge unterdessen nicht der einzige Thüringer sein, der in Skandinavien das Adler-Trikot des Deutschen Basketball Bundes überstreifen wird. Ebenfalls für die Endmaßnahme der deutschen Nachwuchs-Auswahl eingeladen wurde Fidelius Kraus von BIG Gotha.

Im direkten Aufeinandertreffen mit den Nationalmannschaften aus Schweden, den Niederlanden und Gastgeber Dänemark gehört der North Sea Development Cup erneut zu den wichtigsten Ankerpunkten des Sommers im Altersbereich U15, da kontinentale Wettbewerbe wie die U16-Europameisterschaft im italienischen Udine erst ab der nächsthöheren Altersklasse ausgetragen werden.

„Für Lukas ist das der Lohn einer starken Saison und einer kontinuierlich guten Entwicklung“, sagt Tino Stumpf von Science City Jena. „Er fällt vor allem dadurch auf, dass er als junger Spieler schon bemerkenswert bereit ist, physisch in Korbnähe zu spielen und sich dort unbedingt behaupten zu wollen. Es wird spannend sein zu sehen, ob ihm das auch international so gut gelingt, wie in der JBBL und auch beim Sieg des Sportgymnasiums beim Bundesfinale ‘Jugend trainiert für Olympia’, zu dem Lukas einen maßgeblichen Anteil hatte“, so Stumpf abschließend.

PM: Science City Jena

25.07.2019|
Advertisements
×