Während die Zweitliga-Riesen von Science City Jena am Samstagabend ab 19.00 Uhr in der Sparkassen-Arena auf die Bayer Giants aus Leverkusen treffen, steht auch dem U19-Team der Ostthüringer ein Duell gegen die Rheinländer bevor. Das Team von Trainer Farsin Hamzei empfängt die NBBL-Auswahl des TSV Bayer 04 Leverkusen am Sonntag, den 17. November 2019, um 15.00 Uhr auf dem Parkett des metecno court in Jena-Burgau, will gegen die mit einer 3:1-Bilanz überaus erfolgreich in das Spieljahr gestarteten Rheinländer trotz der Rolle des Außenseiters den ersten Sieg einfahren.

Nachdem sich im aktuellen Saisonverlauf die Konkurrenz der Hauptrunden-Staffel Nord bisher als eine Nummer zu groß erwiesen hat, die Jenaer Jungs zudem immer wieder von Verletzungsproblemen zu kämpfen hatten, hofft Trainer Hamzei auf die Rückkehr einiger seiner Leistungsträger. Die defensivstarken Riesen vom Rhein mussten sich in den letzten Wochen erst einmal geschlagen geben, unterlagen auf heimischen Parkett gegen Titelanwärter ALBA Berlin mit 74:82. Eingerahmt wird diese bislang einzige Niederlage von drei Siegen gegen die Metropol Baskets (72:57), die Young Rasta Dragons (74:59) sowie die AB Baskets aus Berlin (68:60).

Unterdessen pausiert der Spielbetrieb in der Jugend-Basketball-Bundesliga auch noch am bevorstehenden Wochenende. In der U16-Altersklasse hat sich der amtierende Deutscher Vizemeister von Science City Jena nach einer makellosen 6:0-Bilanz in der Vorrunde bereits souverän für die Playoffs qualifiziert. Während die JBBL am kommenden Samstag ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen wird, geht es für die Mannschaft von Coach Tino Stumpf in den kommenden Wochen um die bestmögliche Ausgangsposition für die Playoffs. Das JBBL-Team von Science City Jena empfängt zum Hauptrundenauftakt am 23.11.2019 um 15.00 Uhr den TuS Lichterfelde auf dem Parkett des Jenaer Sportgymnasiums.

PM: Science City Jena